Copy


Pläne des Architektenwettbewerbs können am kommenden Wochenende öffentlich eingesehen werden

Unsere Kür. Ihre Meinung.


Stunde um Stunde hat das Expertengremium die elf eingereichten Planungsvorschläge für die Neugestaltung und Weiterentwicklung unseres Museums analysiert und am gestrigen Dienstag die drei Preisträger bekanntgegeben. (Ausführliches hierzu etwa im Freisinger Tagblatt.)

„Geöffnete Wände“ lautet der Arbeitstitel des Siegerentwurfes des Tirschenreuther Büros Brückner & Brückner, dessen Pläne ebenso wie die anderen eingereichten Vorschläge am kommenden Freitag, den 26. Juni und Samstag, den 27. Juni von jeweils 10 bis 17 Uhr im Freisinger Saal des Diözesanmuseums für alle Interessierten ausgestellt werden.

Wir sind der Meinung, zusammen mit unserer sachverständigen Jury eine Entscheidung getroffen zu haben, die dem Museum den Weg in die Zukunft eröffnet – dennoch ist uns viel an Ihrer Meinung gelegen.

Sollten Sie also die Möglichkeit haben, am kommenden Wochenende auf den Domberg zu kommen, laden wir Sie herzlich ein, sich selbst aus erster Hand ein Bild vom „neuen“ Museum zu machen und mit uns die Entwürfe zu diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.  
 


Das "Zwischenspiel" auf dem Freisinger Domberg im Rückblick

Es war uns ein Fest.

 
Mit großem Dank an alle Besucher und an alle helfenden Hände möchten wir noch einmal voller Freude auf das „Zwischenspiel“ zurückblicken - auf dieses fröhliche Maifest mit dem sich das Diözesanmuseum sozusagen in die Umbaupause verabschieden durfte.

Von Abschied oder gar Wehmut war an diesen vier Tagen bei aller Bescheidenheit nichts zu spüren - bei beinahe durchgehend allerbestem Frühlingswetter herrschte Feierstimmung auf dem Domberg.

Die Freisinger Malerin Brigitte Stenzel eröffnete ihre Ausstellung „Auch ich in Arkadien“, zahlreiche Workshops und Schatzsuchen machten das Zwischenspiel auch zu einem Fest für Kinder. Offene Türen luden ein zu einem letzten Blick auf die Schätze des Hauses - und eine Lichtinstallation zu einer poetischen Zeitreise durch die letzten vierzig Jahre auf dem Domberg.   

Es war ein Fest der Begegnungen zwischen Jung und Alt, zwischen Geschichte und Gegenwart, zwischen Kirchenvertretern, ehemaligen Schülern des Freisinger Knabenseminars, Bürgern, Kunstsinnigen, Würdenträgern und Genießern.

Bei Sonnenschein und allerlei Köstlichkeiten war es vor allem die Museumsterrasse mit Blick über die Stadt, die eine herrliche Kulisse für gute Gespräche und das eine oder andere Wiedersehen bot.
Und für unser Versprechen, alles dafür zu tun, dass mit unserem Museum dieser Ort „zwischen Himmel und Bayern“ bald wieder seine Pforten öffnen kann.

Vergelt’s Gott für Ihr Kommen.

Herzlich

Ihr Dr. Christoph Kürzeder
Direktor Diözesanmuseum Freising      

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie auf unserer Homepage.

Diözesanmuseum Freising
Domberg 21, 85354 Freising
Telefon 08161-487 90
info@dimu-freising.de

ÖFFNUNGSZEITEN:
VORÃœBERGEHEND GESCHLOSSEN

PREISE:
-

Newsletter hier abbestellen    Ihre Newslettereinstellungen