Copy


Klausur - Sehnsuchtsort Kloster. Die Sonderausstellung 2017.

Vorwort
 

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Freunde des Diözesanmuseums Freising,
 
die Bauarbeiten zur Modernisierung unseres Museums in Freising schreiten – Gott sei Dank – wie geplant voran. Auch weil der Alltag zwischen Kartons und Baustellen zur rechten Zeit unser Improvisationstalent fordert, freuen wir uns, dass wir auch heute wieder Neuigkeiten für Sie haben. 

Vor allem aus dem Kloster Beuerberg bei Wolfratshausen, einem ehemaligen Salesianerinnenkloster, das die Diözese erworben und nach der gelungenen Ausstellung im vergangenen Jahr der Öffentlichkeit im Rahmen einer zweiten umfangreichen Sonderausstellung zugänglich gemacht hat. Unter dem Motto „Klausur – Sehnsuchtsort Kloster“ wartet auf große und kleine Besucherinnen und Besucher noch bis zum 3. Oktober ein abwechslungsreiches Kultur- und Werkstatt-Programm, das wir Ihnen mit diesem Newsletter schmackhaft machen möchten.
 
Machen Sie sich also auf den Weg ins Kloster, um der einst verborgenen Welt der Ordensschwestern nachzuspüren, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen oder sich den kulinarischen Genüssen in der Klosterküche hinzugeben. Regulär ist die Ausstellung von Mittwoch bis Sonntag geöffnet - an Feiertagen und in der ersten Woche der bayerischen Pfingst- und Sommerferien zusätzlich auch im Rahmen unserer besonderen Familienprogramme.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Dr. Christoph Kürzeder
Direktor Diözesanmuseum Freising

Zum Einstimmen: Hier ein Bericht der Süddeutschen Zeitung zum Auftakt der Ausstellung


Themenführungen 2017

Biographien. Aus drei Jahrhunderten.
 

Exakt 350 Jahre nach der Gründung des ersten Salesianerinnenklosters in Bayern 1667 öffnet das Kloster Beuerberg auch 2017 wieder die einst streng gehüteten Klosterpforten. Die Ouvertüre der Sonderausstellung fand in diesem Jahr unter großem Besucherinteresse  am Ostermontag statt: Zwischen Themenführungen, österlichen Schmankerln und einem anregenden Kreativprogramm für Familien wartete die im Vergleich zum letzten Jahr noch deutlich erweiterte Ausstellung darauf, en détail von den Besucherinnen und Besuchern entdeckt zu werden:
Anlässlich des „runden Geburtstags“ des Ordens stehen in diesem Jahr die Biographien von herausragenden Persönlichkeiten der Salesianerinnen im Mittelpunkt. Sie lassen uns anhand zahlreicher Gegenstände, Dokumente und sehr persönlicher Geschichten den Weg der Schwestern von Italien nach Bayern nachzeichnen.
Allen Besucherinnen und Besuchern, die den detailreich  beschilderten Rundgang nicht allein machen wollen, empfehlen wir unser vielseitiges Führungsangebot. 

Die nächsten Kuratorenführungen:
 
DAS BISSCHEN HAUSHALT
Anschauliche Themenführung zum hauswirtschaftlichen Alltag im Kloster
Dr. Anna-Laura de la Iglesia y Nikolaus
Mittwoch, 17. Mai, 16 Uhr, Treffpunkt Klosterpforte

MITTAGESSEN NACH KAPUZINERART
Eine Reise ins 17. Jahrhundert zu den Anfängen des Ordens in München
Dr. Carmen Roll
Mittwoch, 7. Juni, 16 Uhr, Treffpunkt Klosterpforte
 
TRÈS BIEN
Eine Führung durch den Schulalltag im Kloster
Anastasia Czerny
Mittwoch, 21. Juni, 16 Uhr, Treffpunkt Klosterpforte

Darüber hinaus finden allgemeine Überblicksführungen statt: Jeweils Samstag um 15 Uhr und an Sonn- und Feiertagen um 11 und 15 Uhr.

Näheres finden Sie im Programmheft ab Seite 9.
 


Ausstellung: Gefäße von Young-Jae Lee

Hingabe
 

Die magische Atmosphäre des Klosters Beuerberg mit seinem herrlichen Garten wird in diesem Frühling durch eine besondere Ausstellung noch verstärkt: Die koreanische Künstlerin Young-Jae Lee präsentiert im Gartenpavillon bis Ende Juli ihre auf der Töpferscheibe entstandenen Meisterstücke.
Inspiriert von christlicher Mystik und fernöstlichen Traditionen fertigt sie subtil variierende Schalen und Vasen von höchster ästhetischer Qualität, die seit vielen Jahren internationale Anerkennung finden. In Bayern sind ihre Arbeiten nicht zuletzt durch die großen Ausstellungen in der Münchner Pinakothek der Moderne bekannt geworden.  

Zur Eröffnung der Ausstellung „HINGABE - Gefäße von Young-Jae Lee“ im Gartenpavillon des Klosters Beuerberg lädt das Diözesanmuseum Freising Sie und Ihre Freunde am Samstag, den 27. Mai 2017, ab 15 Uhr herzlich ein.

Anlässlich der Eröffnung findet eine Teezeremonie statt. Die Klosterküche serviert asiatisches Fingerfood.


Das Beuerberger Konzertprogramm 2017

Klingendes Kloster
 

Mit einem ausgesuchten Konzertprogramm aus klassischer, sakraler und moderner Musik bis hin zum Singspiel für Kinder lassen wir das Kloster für Sie erklingen. Ein Auszug aus unserem Konzertprogramm:

SAG IMMER WIEDER, DASS DU MICH LIEBST
Herzensangelegenheiten mit Liedern von Robert
Schumann, Johannes Brahms und Viktor Ullmann.
Freitag, 26. Mai, 19 Uhr
 
ROSE OHNE DORNEN –  SURGE AMICA MEA
A capella-Konzert zum salesianischen Ordensfest Mariä Heimsuchung.
Sonntag, 2. Juli, 17 Uhr
 
SEELENLIEDER
Ein Festabend mit Seelenliedern zu Ehren der Ordensgründerin Johanna Franziska von Chantal.
Samstag, 12. August, 18 Uhr
 
Weitere musikalische Höhepunkte und Informationen zur Reservierung entnehmen Sie bitte dem Programmheft ab Seite 16.


Themengespräche am Herz-Jesu-Freitag

Herzenssachen
 

Menschlich, facettenreich, symbolträchtig: Das Herz. Es ist kein Zufall, dass der Orden der Heimsuchung Mariä das flammende und von Dornen umwundene Herz als Signet gewählt hat.
Immer am Herz-Jesu-Freitag, dem ersten Freitag des Monats, lädt Prof. Dr. Marc-Aeilko Aris (Domrektor in Freising) inmitten der Ausstellung ganz verschiedene „Herz-Spezialisten ein, um sich dem Herz aus ganz verschiedenen Perspektiven zu nähern:
 
Wir sprechen unter anderem mit:

Dr. Bruno Meiser,
Leiter des Herztransplantationszentrums der Uni München
am Freitag, den 2. Juni um 16 Uhr. 
 
Patrick Lindner,
Schlagersänger und Entertainer
am Freitag, den 7. Juli um 16 Uhr. 
 
Weitere Details und Personalien entnehmen Sie bitte dem Programm auf Seite 14.


Kurse in Klosteratelier und Klosterwerkstatt

Mitmachsachen
 

Das „Tun mit den Händen“ war gleichermaßen klösterliche Pflicht wie auch erbaulicher Kontrapunkt zu den spirituellen Abläufen. Im Rahmen unseres bunten Werkstatt- und Atelierprogramms lassen wir die Handgriffe und Techniken der Salesianerinnen wieder aufleben – zusammen mit Ihnen.

Werfen Sie einen Blick in unser umfangreiches Kursprogramm für Kinder, Familien und Erwachsene und spüren Sie den Fertigkeiten der Ordensschwestern mit Ihren Händen und Sinnen nach.
 
Ein paar Highlights der kommenden Wochen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten:
 
3-tägiger Kurs Steinbildhauen
Unter Anleitung von Steinbildhauer Johannes Klein fertigen wir eine eigene Gartenskulptur aus Muschelkalk
Freitag, 19. Mai, 14 – 18 Uhr,
Samstag, 20. Mai, 9 – 18 Uhr und
Sonntag, 21. Mai, 9 – 15 Uhr
 
Heitere Vatertagsaktion: “Froschautomat - Marke Eigenbau” 
Donnerstag, 25. Mai, jeweils 11 – 13 und 14 – 16 Uhr

Klosterfrau im Schneckenhaus 
Ein selbstgemachtes Wallfahrtsandenken mit Monika Oberhofer
Montag, 5. Juni, jeweils 11 – 13 und 14 – 16 Uhr

2-tägiger Kurs Zeichnen nach der Natur
mit der botanischen Zeichnerin Taciana Ottowitz 
Freitag, 30. Juni, 11 – 17 Uhr und
Samstag, 1. Juli 11 – 17 Uhr
 

Das vollständige "Mitmachprogramm" finden Sie im Programm ab Seite 23.


Die Klosterküche im ehemaligen Refektorium

Wohl bekomm's!
 

Das Speisen an den langen Refektoriumstischen und im idyllischen Klostergarten war einst den Ordensschwestern und ihren Gästen vorbehalten. Wir haben die Klosterküche wieder in Betrieb genommen und freuen uns, unseren Besucherinnen und Besuchern auch in diesem Jahr zwischen all den Eindrücken, Workshops und Veranstaltungen wieder kulinarische Pausen zu ermöglichen. 
Serviert werden Erfrischungen und Schmankerl aus dem wiederbelebten Klostergarten bzw. von regionalen Erzeugern. Von der Kuchenpause bis zur großen Gesellschaft: über den gesamten Ausstellungszeitraum hinweg werden Sie hier mit Feinem und Hausgemachtem verwöhnt.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr (und nach Vereinbarung)
Information und Reservierung unter Tel. 08179 – 92 65 16 und info@klosterkueche-beuerberg.de


Wichtiges und Informatives

Beuerberg auf einen Blick
 

Adresse:
KLOSTER BEUERBERG
Königsdorfer Straße 7 
82547 Eurasburg-Beuerberg 

Ausstellungszeitraum:
17. April – 3. Oktober 2017

Eintritt: 
Erwachsene 4 € 
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei 

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag und an den Feiertagen von 10 – 18 Uhr
Schulklassen nach Anmeldung

Kontakt für Anmeldungen und weitere Informationen:
Diözesanmuseum Freising
Domberg 21
85354 Freising 
Tel. 08161 – 48 79 – 0 
Fax 08161 – 48 79 – 25 
info@dimu-freising.de
www.dimu-freising.de
www.facebook.de/klosterbeuerberg

Kontakt/Reservierung Gastronomie “Klosterküche”
Tel. 08179 – 92 65 16
info@klosterkueche-beuerberg.de

Das vollständige Veranstaltungsprogramm zum Herunterladen:
Download
Diözesanmuseum Freising
Domberg 21, 85354 Freising
Telefon 08161-487 90
info@dimu-freising.de

Das Diözesanmuseum Freising ist vorübergehend geschlossen.

Newsletter hier abbestellen    Ihre Newslettereinstellungen