Copy
PH Burgenland • PH-WIR 05/2016

Herzlich willkommen • Dobro doÅ¡li • Ãœdvözöljük • Vodschikano akaripe

Liebe Leserin, lieber Leser!

In komplexen Tagen, und zweifellos befinden wir uns aktuell in solchen, stellt man gewisse Tendenzen fest, auf schwierige Fragen sehr einfache Antworten zu finden. Das wird dann oft als „Herunterbrechen“ und „Verständlich machen“ argumentiert. Anna Kemper hat jüngst in der „ZEIT“ davon gesprochen, dass Formulierungen zu Floskeln werden und dabei etwas zitiert, was in unserem Berufsumfeld beim ersten Hinsehen zum täglichen Alltag gehört: „Haben Sie schon Ihre Hausaufgaben gemacht?“ Ob Politik Wirtschaft, Fußball, Bildungssystem – in fast jedem Bereich der Gesellschaft stoßen wir auf diese Aussage.
Bei kurzer Reflexion ist man tatsächlich verleitet, nur noch das Floskelhafte dieses Satzes aufzunehmen. Zu oft haben wir ihn schon gehört. Zu selten haben wir den (subjektiven) Eindruck gewonnen, dass diese tatsächlich erledigt worden wären. Wobei wir in Österreich ja dann auch noch mehr von Hausübungen als von Hausaufgaben sprechen: Möge die Übung gelingen! Die Aufgabe gilt es zu meistern. Vielleicht sollten wir gerade in komplexen Zeiten darauf achtgeben, wie wir mit unserer Sprache umgehen und eine neue Sensibilität entwickeln?
Wenn kommuniziert wird, „Ängste ernst zu nehmen“, dann impliziert das, dass Ängste vorhanden sind. Sind diese tatsächlich in dem Umfang, wie dargestellt, da? Oder ist es nicht vielmehr das Zurückziehen auf eine „Floskel“, die Lösungskompetenz vorgaukelt?
Und ist man sich möglicher Auswirkungen in vollem Umfange bewusst?
Wie sehr Worte, bestimmte Begriffe oder Vokabeln unsere Gefühlslage beeinflussen können – schon allein beim Wort „Vokabeln“ hat sich vermutlich bei manchen Leser/innen ein gewisser antrainierter Reflex spürbar gemacht – das hat die britische Historikerin Tiffany Watt Smith in einer „Enzyklopädie der Gefühle“ zusammengetragen. Damit Sie nicht Gefahr laufen, an „Cyberchondria“ zu erkranken. Was sich dahinter verbirgt,  lesen Sie am Ende dieser Seite von PH-WIR. Bleiben Sie neugierig! Denn damit fängt Wissen an!

Walter Degendorfer und Inge Strobl-Zuchtriegl

Gastkommentar

Der monatliche Gastkommentar zum „Jahr der Bildung“ stammt diesmal von Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics. Zum gesamten Text kommen Sie hier…





 
AKTUELLES

Jahresprojekt "Märchen"

Am 7. Juni 2016 startet die öffentliche Projektpräsentation „Es war einmal – und ist noch immer“ unserer PHB-Studierenden. Treten Sie hier ein in die Märchenwelt…


Veranstaltung "Sprache(n) im Blick"

„Sprache(n) im Blick“ - die PHB und das ÖSZ laden am 22. Juni 2016 nach Eisenstadt um neuen „Blick“punkten zu ent„sprechen“. Mehr dazu hier…
BEST OF

EuropaQuiz Bundessieg

Die burgenländischen VertreterInnen überzeugten beim Bundesfinale des EuropaQuiz. Vom Landessieg zum Bundessieg!  Zum Sieg geht’s hier...

LNF 2016

Die Lange Nacht der Forschung 2016 war ein voller Erfolg. Zur bebilderten Rückschau kommen Sie hier...

Studientag "Flucht"


Ein spannender und emotionaler Studientag zum Thema „Und vor uns liegt das Glück - Grenzerfahrung Flucht“ fand am 12. April 2016 in Eisenstadt statt. Mehr dazu hier…
 
WIR STELLEN VOR

FTI Burgenland
 
Wer steht hinter der „Langen Nacht der Forschung“? Nähere Informationen zur FTI Burgenland finden Sie hier…

Zur Homepage der FTI kommen Sie unter http://www.fti-burgenland.at/de/ 

    






 
ONLINE-SERVICES

LMS Elternschulung

„Aus der Schule geplaudert: LMS Elternschulung“ – ein neues spannendes eStep Project des LMS Teams Burgenland. Zu viel „Fach-Chinesisch“? Hier wird’s klarer...
SCHON GEWUSST?

Lehrgang "Global Peace Education"
 
Bis 31. Mai 2016 können Sie sich noch für den „Global Peace Education“ Lehrgang der PHB und des ÖSFK Stadtschlaining anmelden. Details zum Programm hier…

Näheres zur Friedensburg Schlaining erfahren Sie unter http://www.aspr.friedensburg.at/ 

   




 
TIPP
 
Was ist neu an der Neuen Mittelschule?

Dieser Frage ist Robert Nehfort, Lehrender an der PHB, im Zuge seiner Dissertation nachgegangen. Eine Zusammenfassung finden Sie hier…
Website der PH Burgenland
Website der PH Burgenland
Besuchen Sie uns auf Facebook!
Besuchen Sie uns auf Facebook!

Fußnote:

Die Historikerin Tiffany Watt Smith beschreibt mit „Cyberchondria“ eine ganz spezielle Form der Nervosität und Verunsicherung, die eintritt, nachdem man im Internet nach Krankheiten recherchiert hat.
(Quelle: Tiffany Watt Smith: The Book of Human Emotions. An Encyclopaedia of Feeling from Anger to Wanderlust. Profile Books)



Copyright © 2016 PH Burgenland


Newsletter abbestellen    Newsletter-Einstellungen aktualisieren 

Email Marketing Powered by Mailchimp