Sehr kurze Beschreibung in diesen Bereich eingeben, die den Inhalt der E-Mail anteasert. Wird im Vorschau-Bereich einiger Mail-Clients angezeigt.

Newsletter April 2014

 

Editorial


Liebe Leserinnen und Leser,
Engagement macht gesund. Arbeitspsychologen sagen, der Beruf habe einen hohen Stellenwert, sei wichtig für die Identität, die mentale Gesundheit und die gesellschaftliche Stellung. Menschen empfinden ihre Arbeit u.a. dann als sinnstiftend, wenn sie das Gefühl haben, mit ihrer Tätigkeit einen Beitrag für etwas über sie hinaus weisendes, Relevantes zu leisten. Laut dem weltweiten CSR and Sustainability Salary Survey 2014 erfüllt die Arbeit im CSR-Bereich diese Kriterien, die befragten CSR Manager ziehen offenbar große Befriedigung aus ihren Jobs und würden eine Karriere im CSR Bereich weiterempfehlen.

Auch die Generali-Hochaltrigenstudie weist in diese Richtung: Aktiver Teil der Gesellschaft zu sein, ist für Menschen über 85 Jahre existentiell. Die aktuelle Umfrage der von SAP und KPMG geförterten Organisation Enactus beschäftigt sich ebenfalls mit der Frage, welche Faktoren zusammenkommen müssen, damit Studierende und Absolventen ihre Arbeit als sinnvoll empfinden. Schließlich ist die Zufriedenheit mit der beruflichen Tätigkeit auch mit den Arbeitsbedingungen und der Personalpolitik verbunden, für die ista gerade als TOP Arbeitgeber ausgezeichnet wurde.

Darüber und über viele weitere interessante Informationen rund um CSR und Corporate Citizenship berichtet dieser Newsletter. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre.

Viel Spaß beim Lesen
Dr. Reinhard Lang, Geschäftsführender Vorstand UPJ

Neuigkeiten aus dem UPJ-Netzwerk

Smart World - alles smart, alles besser? Telefónica Stakeholder-Dialog zum Thema Datenschutz

Heizung oder Stromverbrauch per SIM-Karte steuern oder Autofahrten digital auswerten: Datenbasierte Produkte bieten Potenziale für Wirtschaft, Kunden und Umwelt. Doch viele Verbraucher sorgen sich um den Schutz ihrer persönlichen Daten. Um den Dialog rund um das Thema Datenschutz anzuregen, diskutiere Telefónica am 10. April mit Vertretern von Verbänden und Startups in der Berliner Repräsentanz Chancen und Herausforderungen datenbasierter Anwendungen.
mehr...

Generali Hochaltrigenstudie: Aktiver Teil der Gesellschaft zu sein, ist für Hochaltrige existentiell

Hochaltrige finden Erfüllung in tiefgehenden Begegnungen mit anderen Menschen; dies kann helfen, die innere wie äußere Verletzlichkeit emotional zu überwinden. Der Wunsch nach mehr Vertrauen, Wertschätzung und Einbindung ist bei den Hochaltrigen groß. Gleichzeitig mangelt es an Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Teilhabe von über 85-Jährigen.
mehr...

ArcelorMittal veröffentlicht Corporate Responsibility Report 2013

Unter dem Titel "Steel: stakeholder value at every stage" veröffentlichte das Stahlunternehmen ArcelorMittal seinen Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2013. Der Schwerpunkt des Berichts liegt auf der Frage, wie ArcelorMittal seine Wertschöpfungskette angepasst hat - vom Abbau und der Stahlerzeugung, über technologische Produktinnovationen sowie Recylingaktivitäten bis hin zum Umgang mit Bleiprodukten.
mehr...

Telefónica beleuchtet Schwerpunkte der CR-Strategie im aktuellen Geschäftsbericht

2013 war für Telefónica Germany das erste Jahr als börsennotiertes Unternehmen, das das Unternehmen mit einer Gesamtrendite von 11,7% erfolgreich abgeschlossen hat. Im aktuellen Geschäftsbericht mit dem Titel "Be More", beleuchtet Telefónica auch seine Rolle als verantwortungsvoll handelndes Unternehmen und die Schwerpunkte der CR-Strategie
mehr...

Weitere Neuigkeiten

Termine

MAI
5

3. Konferenz zur Integrierten Berichterstattung

Berlin. Die Unternehmens- und Nachhaltigkeitsberichterstattung befindet sich momentan in einer sehr dynamischen Phase. Ziel der Konferenz ist es, die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Integrierte Berichterstattung zu beleuchten und mit Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen zu diskutieren.
mehr...
MAI
15

8. UPJ-Praxisforum gemeinnütziger Mittlerorganisationen

Frankfurt am Main. Im Fokus des 8. Praxisforums gemeinnütziger Mittler für Corporate Citizenship steht der praxisorientierte Erfahrungsaustausch und die gegenseitige kollegiale Unterstützung.
mehr...
MAI
22

Verantwortliche Unternehmensführung regional voranbringen

Frankfurt/Main. Das Projekt CSR.Transfer identifiziert bereits erprobte und übertragbare Instrumente, bereitet sie für interessierte Akteure auf und begleitet Multiplikatoren individuell bei der Übertragung von ausgewählten Instrumenten in ihrem Umfeld.
mehr...
JUNI
2

14. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung

Berlin. Die 14. Jahreskonferenz steht unter dem Motto: "Verstehen – Vermitteln – Verändern". Wissenschaftler liefern mit "Zumutungen und Durchbrüchen zur Nachhaltigkeit" Input für Diskussionen.
mehr...

Weitere Termine

Im Gespräch

Karen Wichmann (Freiwilligenagentur Cottbus)

Als Teil der Interviewserie mit Mitgliedern und Partnern des UPJ-Netzwerks berichtet Karen Wichmann, Projektleiterin Unternehmensengagement bei der Freiwilligenagentur Cottbus, unter anderem über ihre Angebote für Unternehmen, die sich bürgerschaftlich engagieren möchten.
mehr...

CSR und CC-News

Berücksichtigung von nicht-finanziellen Informationen durch Investoren

Seit einigen Jahren berichten Unternehmen zunehmend zu nicht-finanziellen Informationen und stellen Daten zu ihrer ökologischen, sozialen und Governance-Leistung bereit. Eine Studie von Ernst & Young untersucht wie Investoren diese Informationen verarbeiten und bei ihren Entscheidungen berücksichtigen.
mehr...

Wie viel verdienen CSR-Verantwortliche im Vergleich?

Die Recruitingagentur Acre, die Kommunikationsagentur flag und das Beratungsunternehmen Carnstone haben im Rahmen des weltweiten CSR and Sustainability Salary Survey 2014 Gehälter, Geschlechterverteilung, Organisationsstruktur und Tätigkeitsfelder im CSR-Management untersucht. Die internationale Studie wurde bereits zum fünften Mal durchgeführt.
mehr...

Universitätssponsoring im Spannungsfeld zwischen öffentlichen und privaten Interessen

Die Abhängigkeit der Universitäten von Drittmitteln hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Die Autoren Peter Ulrich und Marc Chesney gehen in Ihrem Beitrag der Frage nach, wie bei dieser Entwicklung sichergestellt werden kann, dass die wissenschaftliche Autonomie dennoch gewahrt bleibt.
mehr...

Nachhaltigkeit: Raus aus der Philanthropie-Ecke – rein in die Strategieplanung

Nachhaltiges Management ist auch im Mittelstand ein viel diskutiertes Thema. Jedoch fehlt es nach wie vor an einem umfassenden Managementansatz, so das IfM Bonn, das in einer Studie aktuell vorhandene Konzepte zu nachhaltigen Unternehmertum analysiert hat.
mehr...

Studie zu Diversity Management zeigt Arbeitgebern Handlungsfelder auf

Eine Studie des Völklinger Kreis e.V., untersucht die verschiedenen Aspekte des aktuellen Entwicklungsstandes von Diversity Management in der deutschen Arbeitswelt. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass ganzheitliches Diversity Management aller Arbeitgeber 2013 im Vergleich zum Jahr 2011 abgenommen hat.
mehr...

Deutscher Engagementpreis: Nominieren bis 1. Juli 2014

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit ruft dazu auf, freiwillig engagierte Personen und Organisationen für den Deutschen Engagementpreis zu nominieren. Die Schwerpunktkategorie in diesem Jahr ist "Miteinander der Generationen". Bis zum 1. Juli können engagierte Menschen oder Organisationen für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen werden.
mehr...

Enactus-Umfrage zum Sinn der Arbeit gestartet

Was erwarten Studierende und Absolventen aktuell von ihrem ersten Job? Welche Faktoren müssen zusammenkommen, damit sie Arbeit kurz- und langfristig als sinnvoll empfinden? Enactus in Deutschland führt aktuell eine Umfrage zum Sinn der Arbeit durch.
mehr...

Praxispartner gesucht - BMAS-Forschungsstudie zur Evaluierung und Steuerung von CSR

Fragen der gesellschaftlichen Verantwortung sind im Kerngeschäft von Unternehmen angekommen. CSR ist ein Bestandteil der unternehmerischen Wertschöpfung, den es sichtbar zu machen, glaubwürdig zu kommunizieren und zu steuern gilt. Eine Herausforderung, bei der das Leadership Excellence Institute Zeppelin | LEIZ der Zeppelin Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Josef Wieland ausgewählte Unternehmen im Rahmen einer Forschungsstudie begleitet.
mehr...

Social Media

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, über UPJ und aktuelle CSR-/CC-News. Werden Sie Fan unserer Facebook-Seite oder folgen Sie UPJ bei Twitter.
Herausgeber
UPJ e.V.
Brunnenstr. 181 | 10119 Berlin
Tel +49 (0)30 2787 406-0
www.upj.de

Redaktion
Nadine Chapelier, Managerin Kommunikation
Moritz Blanke, Senior Projektmanager

Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre E-Mail an newsletter@upj.de.

UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.
Copyright © 2014 UPJ e.V. Alle Rechte vorbehalten.