UPJ-Newsletter September 2013

Newsletter September 2013


Editorial


Lieber Leserinnen und Leser,
mit ihren CSR-Aktivitäten und ihrem Engagement im Gemeinwesen können Unternehmen relevante Beiträge zu gesellschaftlichen Entwicklungen leisten und vielfältige Wirkungen entfalten: Für die eigene Unternehmensentwicklung, für Umwelt und Gemeinwesen, für die Förderung von Engagement und Eigeninitiative - und auch für eine Kultur gesellschaftlicher Kooperation und regionale Entwicklung insgesamt. Unter dem Motto „Verbindungen wirken“
möchten das UPJ-Netzwerk auch in diesem Jahr mit der Jahrestagung einen Ort zum Austausch und Wissenstransfer für die Praxis von CSR und sozialen Kooperationen schaffen.
 
Am 12. November 2013 im Roten Rathaus in Berlin erwarten Sie zum Beispiel eine Paneldiskussion unter anderem mit Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger (Fraunhofer Institut) und Ines Pohl (taz), verschiedene Vorträge von international renommierten Experten wie etwa Prof. David Grayson CBE (Cranfield University) und Prof. Dr. Nick Lin-Hi (Universität Mannheim) sowie über zehn Workshops mit mehr als 20 Praxis- und Debattenbeiträgen. Ich hoffe ich konnte Sie neugierig machen. Das aktuelle Programm und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.upj.de/jahrestagung.
 
Ich würde mich freuen, Sie bei der Jahrestagung begrüßen zu können. Vorher wünsche ich Ihnen aber zunächst viel Spaß beim Lesen dieser Newsletter Ausgabe.
 
Dr. Reinhard Lang, Geschäftsführender Vorstand UPJ

Neuigkeiten aus dem UPJ-Netzwerk

CSR.Transfer - Neues UPJ-Projekt zur Verbreitung verantwortlicher Unternehmensführung

Mittelständische Unternehmen für CSR zu begeistern und damit verantwortliche Unternehmensführung in die Breite zu tragen, gelingt am besten vor Ort. Dafür braucht es zum einen die passenden Instrumente und zum anderen regionale Multiplikatoren, die Betriebe in ihrer Region begleiten. Man muss das Rad dabei nicht neu erfinden. CSR.Transfer identifiziert erprobte Instrumente, bereitet sie auf und unterstützt regionale Multiplikatoren bei der Übertragung in ihrem Umfeld.
mehr...

FreiwilligenTag 2013 der Generali Deutschland Gruppe: Bundesweit engagieren sich 340 Beschäftigte

Unter dem Motto "Helfen hilft - Gemeinsam stark" übernehmen bundesweit Mitarbeiter in der Generali Deutschland Gruppe gesellschaftliche Verantwortung und bringen sich auch 2013 beim jährlichen FreiwilligenTag für andere ein. Die Möglichkeiten, den Arbeitsalltag hinter sich zu lassen und sich bei sozialen Projekten für hilfebedürftige Menschen einzusetzen, sind breit gefächert.
mehr...

KPMG-Mitarbeiter engagieren sich für soziale Projekte in Berlin

Am Freitag, dem 6. sowie am 20. September, engagierten sich wieder zahlreiche Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG in Berlin am traditionellen KPMG Make a Difference Day ehrenamtlich. In diesem Jahr liegt ein Schwerpunkt der bundesweiten Engagementprojekte beim Thema Bildung und dem Erwerb unterschiedlichster Fähigkeiten.
mehr...

7. Aktionstag "Brücken bauen – Unternehmen engagieren sich"

Im Rahmen des 7. Aktionstages "Brücken bauen" engagierten sich am 12. September mehr als 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 54 Unternehmen in Braunschweig, Salzgitter, Gifhorn und Wolfsburg in 58 sozialen Projekten. Bei einem durchschnittlichen Einsatz von 6 Stunden wurden mehr als 2.000 Stunden bürgerschaftliches Engagement in der Region geleistet.
mehr...

Corporate Volunteering Tag mit den Teams von UPJ, econsense und Lebenshilfe Berlin

Am 11. September ging es hoch hinaus. Gemeinsam mit dem Team von econsense und Klienten der Lebenshilfe Berlin galt es im Klettergarten einen Schatz zu bergen. Im Alltag ist es vielen Menschen mit Behinderung nur selten möglich, größere Ausflüge zu machen, da sie betreuungsintensiv sind und zusätzliche Kosten verursachen.
mehr...

Weitere Neuigkeiten

Termine

OKTOBER
24

Fachtagung Work & Age - Berufe im Demografischen Wandel

Berlin. Wie gestaltet sich für Organisationen und Unternehmen der Umgang mit dem demografischen Wandel? Wie erschließt man das Beschäftigungspotential älterer Mitarbeiter? Das Projekt "Work & Age - Branchen und Berufe im Wandel" hat sich mit diesen Fragen zur Auswirkung der Alterung auf die Arbeitswelt auseinandergesetzt. Auf der Fachveranstaltung werden die Ergebnisse des Projektes und Best-Practice-Beispiele vorgestellt. Veranstalter: econsense.
mehr...
NOVEMBER
12

UPJ-Jahrestagung 2013: Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen

Berlin. Mit der Jahrestagung im Roten Rathaus in Berlin bietet das UPJ-Netzwerk eine ideale Plattform: Für den Austausch über das "Wie?“ und das "Wohin?" sozialer Kooperationen, direkte Kontakte, Wissenstransfer und Impulse für CSR. Es erwarten Sie zahlreiche Vorträge, Fallbeispiele, Debatten, Workshops und ein interaktiver Know-how-Transfer zum Schwerpunkt-Thema der Jahrestagung - dem Zusammenwirken in sozialen Kooperationen für neue Lösungen und Herangehensweisen an gesellschaftliche Probleme.
mehr...

Weitere Termine

Im Gespräch

Hans-Peter Lauffs (Stiftungszentrum)

Als Teil der Interviewserie mit Mitgliedern des UPJ-Netzwerks berichtet Hans-Peter Lauffs, Geschäftsführer des Stiftungszentrums, über aktuelle Entwicklungen beim Stiftungszentrum, das erfolgreiche Online-Spendenportal Stifter-helfen und seine Pläne das Portal in andere Länder zu transferieren.
mehr...

CSR und CC-News

UN Global Compact führt Aktienindex ein

Der Global Compact der Vereinten Nationen hat am 19. September den "Global Compact 100" eingeführt. Der Aktienindex listet Unternehmen, die sich zu den zehn Prinzipien des Global Compact bekennen, und erzielte im letzten Jahr eine im Vergleich zum weltweiten Aktienmarkt überdurchschnittliche Gesamtrendite von 26,4%. Mit BMW, Hewlett Packard und Intel sind drei Unternehmen aus dem UPJ-Netzwerk im "GC 100" gelistet.
mehr...

Global Compact veröffentlicht den Global Corporate Sustainability Report 2013

Am 5. September hat der Global Compact der Vereinten Nationen den Global Corporate Sustainability Report 2013 veröffentlicht. Ausgewertet wurden die Antworten von fast 2.000 Unternehmen aus 113 Ländern. Der Bericht bietet einen Überblick über Maßnahmen, die von Unternehmen ergriffen werden, um verantwortungsvolles Handeln in ihre Strategien, ihr operatives Geschäft und ihre Unternehmenskultur einzubetten.
mehr...

Öko-Institut: Freiwilliges CSR-Engagement von Unternehmen reicht nicht aus

Das freiwillige CSR-Engagement europäischer Unternehmen bewirkt erkennbare positive Effekte auf Nachhaltigkeit in den Bereichen Arbeitsplatzqualität und Umwelt. Jedoch reichen die Maßnahmen der Unternehmen, laut einer Studie des Öko-Instituts, nicht aus, um die Nachhaltigkeitsziele der EU zu erreichen. Die Politik müsse stärker regulatorisch eingreifen. mehr...

Gesellschaftliches Engagement immer wichtiger für Unternehmenserfolg

Umweltschutz fördern, ein kulturelles Ereignis sponsern oder Jugendliche unterstützen – soziales Engagement kann viele Facetten haben. Sicher ist, dass es sich für Viele rechnet – für die Umwelt, für die Gesellschaft und nicht zuletzt für die Firmen, für die soziales Engagement ein zunehmend wichtiges Erfolgskriterium ist. Denn immer mehr Deutsche sind bereit, CSR-orientierte Unternehmen durch den Kauf ihrer Produkte und Leistungen zu belohnen.
mehr...

Entwicklungsbedarf bei DAX-Unternehmen beim Thema Corporate Citizenship

Obwohl sich die Mehrheit der DAX-30-Konzerne gesellschaftlich engagiert, sprechen sie bisher selten über die Wirkungen ihres Engagements. Dadurch wird das Potenzial nicht ausgeschöpft, weder für Unternehmen noch für die Gesellschaft, so das Ergebnis einer aktuellen PHINEO-Studie. Best-Practice-Beispiele deuten aber auf eine Trendwende. Allerdings wünschen sich Unternehmen mehr Unterstützung von der Politik.
mehr...

"Grüne" Unternehmen sind für junge Talente attraktiver

Eine überzeugende Nachhaltigkeitsstrategie spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Rekrutierung und Bindung von Mitarbeitern - und das weltweit. Gerade der hart umkämpfte Nachwuchs stellt in dieser Hinsicht hohe Ansprüche an Arbeitgeber und möchte sich im Betrieb entsprechend engagieren. Dies hat eine weltweite Umfrage der Managementberatung Bain & Company ergeben, die die Basis der Studie "The big green talent machine" ist. mehr...

Wettbewerb "Mein gutes Beispiel" geht in die dritte Runde

Bis zum 13. Januar 2014 können sich gesellschaftlich engagierte mittelständische Betriebe im Internet um die Auszeichnung ihrer CSR-Aktivitäten bewerben. Die Bertelsmann Stiftung und der Verein Unternehmen für die Region starten die dritte Runde des Wettbewerbs "Mein gutes Beispiel".
mehr...

Friedwart Bruckhaus-Förderpreis für junge Wissenschaftler und Journalisten

Im Rahmen Wettbewerbs werden Preise für wissenschaftliche und journalistische Arbeiten vergeben. Beteiligen können sich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zum Wettbewerbsthema "Unternehmerische Verantwortung?" bemerkenswerte Forschungen geleistet haben.
mehr...

Social Media

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, über UPJ und aktuelle CSR-/CC-News. Werden Sie Fan unserer Facebook-Seite oder folgen Sie UPJ bei Twitter.
Herausgeber
UPJ e.V.
Brunnenstr. 181 | 10119 Berlin
Tel +49 (0)30 2787 406-0
www.upj.de

Redaktion
Nadine Chapelier, Managerin Kommunikation
Moritz Blanke, Senior Projektmanager

Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre E-Mail an newsletter@upj.de.

UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.
Copyright © 2013 UPJ e.V. Alle Rechte vorbehalten.