CSR Regio.Net Wiesbaden Newsletter 1/2015
E-Mail im Browser anzeigen

NEWSLETTER 1/2015


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ende letzten Jahres wurde Wiesbaden mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis als Musterbeispiel für  "Verantwortungsvolles Unternehmertum" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung verstehen wir auch als Bestätigung unserer Arbeit als Stadtverwaltung. Zuallererst ist es aber eine Auszeichnung für die über 500 Wiesbadener Unternehmen, die sich seit Jahren auf vielfältigste Weise für das gesellschaftliche Miteinander in der Stadt engagieren.

Noch einen Schritt weiter gehen Sie als Vertreterinnen und Vertreter der 21 Unternehmen, die im Rahmen von CSR Regio.Net Wiesbaden systematisch daran arbeiten, ökologische und soziale Aspekte in alle Bereiche der Unternehmenstätigkeit zu integrieren. Ich freue mich außerordentlich, dass das Projekt nun fortgeführt wird und sich die Anzahl der teilnehmenden Unternehmen in der zweiten Runde mehr als verdoppelt hat. Mit diesem neuen Newsletter wollen wir künftig über die Zusammenarbeit im Projekt berichten, CSR-Aktivitäten Ihrer Unternehmen vorstellen und dem zugegebenermaßen etwas sperrigen Begriff Corporate Social Responsibility ein Gesicht geben.
 
Viele Grüße und eine spannende Lektüre
Bürgermeister Arno Goßmann

CSR Regio.Net-Termine

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Sie erhalten zu den Veranstaltungen auch eine persönliche Einladung. 
Februar
25

Workshop 2 "Handlungsfelder Arbeitsplatz und Gemeinwesen“

10:30-16:30 Uhr. Gastgeber: Nassauische Sparkasse. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit Themen, Instrumenten, lokalen Initiativen und Praxisbeispielen aus den CSR-Handlungsfeldern Arbeitsplatz und Gemeinwesen. Download Agenda
April
15

Praxis-Besuch bei der SCHOTT AG (Mainz)

14:00-17:00 Uhr. Soziales und ökologisches Engagement sind feste Bestandteile der Unternehmenskultur von SCHOTT. Im Fokus stehen die Themen Gesellschaft, Mitarbeiter, Familie, Wissenschaft und Umwelt. Salvatore Ruggiero, Vice President Marketing and Communication SCHOTT, stellt vor, wie CSR bei SCHOTT gelebt wird. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einer Werksführung im Optik-Bereich von SCHOTT. Download Agenda
 
16. April 2015, 9:00-15:30 Uhr

Workshop 3 "Handlungsfelder Umwelt & Markt"

Gastgeber: folgt

16. September 2015, 10:30-16:30

Workshop 4 "Kommunikation und organisatorische Verankerung von CSR"

Gastgeber: folgt

17. September 2015, 9:00-14:00 Uhr

Vertiefungsworkshop "Zulieferer und Kunden"

Gastgeber: Autohaus Haese GmbH

3. November 2015, 14:00-17:00 Uhr

Auszeichnung im Festsaal des Rathauses Wiesbaden

Gastgeber: Landeshauptstadt Wiesbaden

CSR Regio.Net-Aktivitäten

Workshop 1 "Verantwortung als Investition: Einführung in CSR und die Handlungsfelder"

Am 28. Januar kam die neue Runde von CSR Regio.Net Wiesbaden zum ersten Mal zusammen. Im Mittelpunkt des Workshops stand sowohl die Auseinandersetzung mit Grundlagen von CSR und den verschiedenen Handlungsfeldern (Markt, Umwelt, Arbeitsplatz und Gemeinwesen), als auch das Kennenlernen und ein erster Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden untereinander. Gastgeber war die IHK Wiesbaden.

Vertiefungsworkshop "Vereinbarkeit Familie und Beruf"

Die Gruppe der "alten" CSR Regio.Net Unternehmen traf sich bereits am 20. Januar bei der Huhle Stahl- und Metallbau GmbH zum ersten Vertiefungsworkshop im Jahr 2015. Diskutiert wurden Möglichkeiten zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem Thema Pflege und Beruf, zu dem u.a. die Naspa einen spannenden Einblick in die betriebliche Praxis gab. Darüber hinaus setzten sich die Teilnehmenden mit Möglichkeiten und praktischen Anknüpfungspunkten einer väterbewussten Personalpolitik auseinander.

Neuigkeiten aus Wiesbaden

Fahrplan für "Wiesbaden Engagiert!" 2015

Deutschlands größte Aktionswoche für das soziale Engagement von Unternehmen im Gemeinwesen geht in eine neue Runde. Vom 26. Juni bis 3. Juli 2015 engagieren sich wieder Menschen aus Wiesbadener Unternehmen in verschiedensten gemeinnützigen Projekten. 2014 beteiligten sich 1.300 Personen aus rund 130 engagierten Unternehmen. Eine Infoveranstaltung für interessierte Unternehmen findet am 4. März statt. Weitere Informationen: www.wiesbaden.de/aktionswoche

Aktionstag "Schelmengraben aktiv"

Im Rahmen der Iniative "gemeinsam aktiv - Unternehmen Schelmengraben" engagieren sich Wiesbadener Unternehmen für den Schelmengraben, jenen Ortsteil Dotzheims mit den höchsten sozialen Bedarfslagen. Am 25. April 2015 veranstaltet die Initiative den Aktionstag "Schelmengraben aktiv", bei dem Unternehmen gemeinsam mit Bewohnerinnen des Schelmengraben den Stadtteil in verschiedenen Projekten voranbringen. Weitere Informationen: andre.koch-engelmann@upj.de

"DU bist BERUFen" - für Unternehmen, die engagierten Nachwuchs suchen

In einer Aktionswoche erhalten Jugendliche im Herbst wieder Einblick in Wiesbadener Unternehmen und Ausbildungsberufe. Gleichzeitig lernen die teilnehmenden Firmen potenzielle Auszubildende kennen und können engagierten Nachwuchs für sich gewinnen. Ausgehend von einer Initiative der Firma Baumstark ist "DU bist BERUFen" ein Wettbewerb des Wiesbadener Rotary/Rotaract Club und der Schulsozialarbeit. Weitere Informationen: http://bit.ly/dubistberufen

Festakt zum Unternehmensförderpreis

Die Landeshauptstadt Wiesbaden ist 2014 zur Europäischen Hauptstadt des Unternehmensengagements avanciert: Die Corporate-Citizenship-Strategie der Stadt wurde im Oktober in Neapel von der Europäischen Kommission mit dem "Europäischen Unternehmensförderpreis" ausgezeichnet. Im Rahmen eines Festaktes im November wurde die Auszeichnung dem Wiesbadener Oberbürgermeister überreicht. Foto: Heiko Kubenka.

IHK-Vollversammlung bekennt sich zum Leitbild Ehrbarer Kaufleute

Die Unternehmer der Vollversammlung der IHK Wiesbaden haben sich am 17. Dezember 2014 einstimmig zum Leitbild Ehrbarer Kaufleute bekannt, das der neu gegründete IHK-Ausschuss "Gesellschaftliche Verantwortung" erarbeitet hat. Sie appellieren damit zugleich an alle Entscheidungsträger in Unternehmen, dies ebenfalls zu tun - auch in dem Bewusstsein, dass die IHKs seit fast 60 Jahren gesetzlich verpflichtet sind, „für die Wahrung von Anstand und Sitte des ehrbaren Kaufmanns zu wirken“ (§ 1 Abs. 1 IHKG). 

IHK-Zertifikat "GESUNDES unternehmen" in neue Runde gestartet 

Gesundheit im Unternehmen ist mehr als der Lauftreff oder der Obstkorb am Empfangstresen - und immer mehr Unternehmen sehen ein gesundes Betriebsklima und gesunde Beschäftigte als Wettbewerbsfaktor. Hierfür bietet die IHK Wiesbaden das Zertifikat "GESUNDES unternehmen" an, bei dem die IHK Unternehmen mit einem unabhängigen Expertenteam über ein Jahr hinweg bei der betrieblichen Gesundheitsförderung begleitet - die neue Runde ist nun gestartet. Weitere Informationen: www.ihk-wiesbaden.de/gesundheit
 

Interesse an überregionalen CSR-Neuigkeiten?

Berichte über aktuelle CSR-Entwicklungen, gute Beispiele, Studien sowie Veranstaltungshinweise finden Sie auch im monatlichen UPJ-Newsletter.

CSR Regio.Net-Gesichter

Foto Theo Baumstark

Theo Baumstark, Baumstark GmbH & Co. Wärme- und Gesundheitstechnik KG

"Mit verantwortlicher Unternehmensführung beschäftigen wir uns schon eine ganze Weile. CSR Regio.Net hilft uns dabei, das Thema noch strukturierter anzugehen. Früher gingen wir bei unserem sozialen Engagement eher nach dem 'Gießkannenprinzip' vor - heute haben wir eine CSR-Strategie."

Ute Hof, Nassauische Sparkasse

"Corporate Social Responsibility ist bei der Naspa in der Geschäftsstrategie verankert. Uns geht es dabei nicht nur um die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, sondern um die freiwillige Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung - und zwar stärker als gesetzlich vorgeschrieben. Die Naspa hat sich vorgenommen, ihr vielfältiges Engagement stärker zu koordinieren und zu kommunizieren. Dabei kann uns CSR Regio.Net unterstützen. Deshalb sind wir dabei."

Über CSR Regio.Net Wiesbaden

CSR Regio.Net Wiesbaden ist ein Projekt von UPJ in Kooperation mit und gefördert durch die Landeshauptstadt Wiesbaden.
Teilnehmende Unternehmen u.a.:
Strategischer Partner:
Share
Tweet
Share
Forward
Herausgeber
UPJ e.V.
Brunnenstr. 181 | 10119 Berlin
Tel +49 (0)30 2787 406-0
www.upj.de

Redaktion
Moritz Blanke / Christel Nelius, UPJ e.V.
Juliane Philipp-Lankes, Landeshauptstadt Wiesbaden

Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre E-Mail an info@upj.de.

Copyright © 2015 UPJ e.V. Alle Rechte vorbehalten.