UPJ-Newsletter Januar 2017

Newsletter Januar 2017

 

Editorial


Liebe Leserinnen und Leser,
wir laden Sie herzlich ein zur Jahrestagung des UPJ-Netzwerks, in diesem Jahr zum Thema "CSR in einer Welt im Umbruch". Am 30. März bietet Sie wieder eine Plattform für die Vernetzung und den offenen Austausch von über 300 Verantwortlichen, Expertinnen und Praktikern aus Unternehmen, regionalen Mittlern und Non-Profit-Organisationen, Politik, Wissenschaft, Netzwerken, Verbänden und Medien. Wir würden uns freuen, Sie dieses Jahr (wieder) im Roten Rathaus in Berlin begrüßen zu dürfen.

Schnell sein lohnt sich übrigens: Bei Anmeldung bis zum 6. Februar 2017 erhalten Sie 20% Frühbucherrabatt.

Viel Spaß beim Lesen
Peter Kromminga, Geschäftsführender Vorstand UPJ

Neuigkeiten aus dem UPJ-Netzwerk

Bundesregierung zeichnet Unternehmen mit dem CSR-Preis aus

Die Gewinner des CSR-Preises der Bundesregierung stehen fest. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung hat die Bundesregierung sozial und ökologisch nachhaltig wirtschaftende Unternehmen ausgezeichnet. Vor der Preisverleihung fand der siebte CSR-Praxistag von UPJ und econsense statt.
mehr...
Bild: Bundesregierung

Global 100-Ranking 2017: Sechs deutsche Unternehmen unter den nachhaltigsten Unternehmen der Welt

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos wurde die Liste der "Global 100 Most Sustainable Corporations in the World" vorgestellt. Siemens erreicht den ersten Platz im Ranking und fünf weitere Unternehmen aus Deutschland werden aufgeführt. Darunter auch Mitglieder aus dem UPJ-Netzwerk.
mehr...
Bild: Corporate Knights

KPMG-Studie zum Umgang mit Menschenrechten in Unternehmen

Die Studie "Addressing Human Rights in Business" informiert Entscheidungsträger über aktuelle Best Practice Ansätze, um Menschenrechtsfragen aktiv zu identifizieren und adressieren zu können. Sie stellt unter anderem Perspektiven und Erfahrungen von elf führenden Großunternehmen vor.
mehr...
Bild: KPMG

“Mitmachen, Mut machen!“: Corporate Volunteering bei ERGO

Über 350 ERGO Beschäftigte engagierten sich im vergangenen Jahr in gemeinnützigen Einrichtungen. Um den Beschäftigten flexiblere Möglichkeiten für ihr Engagement einzuräumen, bot das Unternehmen erstmals zwei Aktionszeiträume an.
mehr...
Bild: ERGO

Im Einsatz für Bildung, Umwelt und Flüchtlinge: KPMG-Mitarbeiter unterstützen soziale Projekte

"Einen Tag lang in eine andere Welt eintauchen und mit relativ wenig Einsatz viel Freude bereiten" – so die Rückmeldung eines Teilnehmers des diesjährigen Make a Difference Day von KPMG.
mehr...
Bild: KPMG

CHILDREN-PIRATOPLAST KINDERBEIRAT entscheidet über Spendengelder

Der Kinderbeirat von Dr. Ausbüttel & Co. GmbH / PIRATOPLAST tagte zum 13. Mal, um Hilfsgelder auf Projekte für benachteiligte Kinder zu verteilen. Die Kinder und Jugendlichen verteilten 5.000 Euro auf fünf Projekte. Seit 2010 wurden so 64 Projekte finanziert.
mehr...
Bild: Dr. Ausbüttel

ista macht Schule!

"ista macht Schule" heißt das neue Nachhaltigkeitsprojekt, das der Energiedienstleister ista gemeinsam mit der Stadt Essen im Rahmen der "Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017" vorstellte. Ziel ist es, Schüler für Energieeffizienz und Klimaschutz zu begeistern.
mehr...
Bild: ista

Weitere Neuigkeiten

Termine

MÄRZ
30

UPJ-Jahrestagung 2017: CSR in einer Welt im Umbruch

Berlin. Klimawandel, Flucht und Migration, brüchiger gesellschaftlicher Zusammenhalt oder Digitalisierung – Die Welt wandelt sich in vielen Bereichen dramatisch. Diese Veränderungen lösen Verunsicherungen aus, bieten aber auch vielfältige Chancen. Wie können sich Unternehmen in dieser Welt im Umbruch verantwortlich positionieren und wie profitiert die Gesellschaft davon? Diesen Fragen geht die Jahrestagung des UPJ-Netzwerks nach.
mehr...

Weitere Termine

CSR und CC-News

Bundesregierung verabschiedet neue Nachhaltigkeitsstrategie

Das Bundeskabinett hat eine Neuauflage der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Sie steht im Zeichen der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen. Auch im Rahmen der G20-Präsidentschaft wird Deutschland den Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte legen.
mehr...

Bundeskabinett beschließt Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte

Über zwei Jahre nach der ersten Plenumskonferenz hat das Kabinett den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte beschlossen. Ausgangspunkt sind die Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte, die der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen 2011 angenommen hatte.
mehr...

Broschüre zu CSR-Politik in NRW

Seit fünf Jahren macht das Land Nordrhein-Westfalen CSR-Politik. Um Erfolge deutlich zu machen und die Ziele der CSR-Strategie darzustellen, hat das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes die Broschüre "CSR-Politik in NRW: Zwischenbilanz" veröffentlicht.
mehr...

CSR-Aktivitäten im Ländle werden ausgezeichnet

Um vorbildliche CSR-Aktivitäten von Unternehmen in Baden-Württemberg auszuzeichnen, wird zum elften Mal die Lea-Trophäe verliehen und den Unternehmen für ihr Engagement gedankt. Bewerbungen sind bis zum 31. März 2017 möglich.
mehr...

Lieferketten sind Menschenketten

Im Rahmen einer Studie haben der ehemalige Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning, und sein Team 30 große deutsche Unternehmen befragt, wie sie das Thema Menschenrechte managen.
mehr...

Divestment aus fossilen Brennstoffunternehmen und Investment in erneuerbare Energien nehmen zu

Ein Jahr nach der UN-Klimakonferenz in Paris hat die Divestment-Bewegung einen neuen Höhepunkt erreicht: Institutionen und Einzelpersonen haben Anlagen im Wert von 5 Billionen US-Dollar von Unternehmen abgezogen, die mit fossilen Energien Geschäfte machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Arabella Advisors.
mehr...

Jahrbuch Global Compact Deutschland 2016: Migration und Flucht im Fokus

65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Hinzukommen weitere hunderte Millionen, die aus Armut Heim und Familien verlassen müssen. Die aktuelle Ausgabe des "Jahrbuch Global Compact Deutschland" beleuchtet, welche gemeinsamen Anstrengungen von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in der Flüchtlingshilfe unternommen wurden.
mehr...

Social Media

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, über UPJ und aktuelle CSR-/CC-News. Werden Sie Fan unserer Facebook-Seite oder folgen Sie UPJ bei Twitter.
Herausgeber
UPJ e.V.
Brunnenstr. 181 | 10119 Berlin
Tel +49 (0)30 2787 406-0
www.upj.de

Redaktion
Christel Nelius, Projektmanagerin
Moritz Blanke, Senior Projektmanager

Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre E-Mail an newsletter@upj.de.

UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.
Copyright © 2017 UPJ e.V. Alle Rechte vorbehalten.