View this email in your browser


Newsletter #03 - 2015



Auswertung der Umfrage der AG Animationsfilm

Preisträger des ITFS 2015

Online Animation Library

DIAF - Stellenausschreibung

Gestalte dein Festival! - Milano Film Festival sucht deine Ideen!


Jour Fixe - Trickfilmertreffen in Stuttgart

3.Trickfilmstammtisch Leipzig

Cartoon Springboard - jetzt bewerben!

PM - Studie zur europäischen Animationsfilmbranche


mapping the animation industrie europe

Pictoplasma Academy

DOK Hackaton

Animation Studies - Summer School

Animate Projects

Hamburg Animation Award

Call for Entries

Willkommen neue Mitglieder
 
 

Erste Auswertung der Umfrage zur Situation der Animationsfilmbranche in Deutschland
 

Auf dem Branchentreff der AG Animationsfilm während dem Trickfilmfestival in Stuttgart wurden schon einige Zahlen der Umfrageergebnisse vorgestellt.  Nun folgt eine erste Auswertung der Umfrage:
 

  • Mehr Sendeplätze für deutsche Animation gefordert!
  • Geringe Verdienstaussichten – Prekäre Verhältnisse
  • Altersarmut ist vorprogrammiert
  • Animation ist kein Job für Eltern
  • Mehr Animation aus Deutschland für alle
  • Selbstausbeutung offenbar erwünscht
  • Schlussfolgerungen


 

Mehr Sendeplätze für deutsche Animation gefordert!

Der Bundesverband der Animationsfilmbranche, die AG Animationsfilm mit Sitz in Leipzig hat mit einer Umfrage zur Situation der Animation in Deutschland erstmals belastbare Zahlen zum Zustand der Branche vorgelegt.

Obwohl die Animation in Deutschland eher ein Nischendasein fristet, beteiligten sich mehr als 315 Personen an der im Frühjahr 2015 durchgeführten Befragung.

Dabei berücksichtigt die Umfrage sowohl die Belange der Produzenten als auch die der Animatoren (freiberuflich tätige wie angestellte Animationskünstler) und ermöglicht somit einen umfassenden Einblick in die Situation der Beschäftigten in der Branche.

 

Geringe Verdienstaussichten – Prekäre Verhältnisse

Etwa 70 Prozent der befragten Animatoren sind hauptberuflich selbständig tätig und

mehr als drei Viertel davon verfügt über einen Stundenlohn zwischen 30 und 50 Euro. Viel zu wenig, denn eine Lebensgrundlage bietet ihre Arbeit in den meisten Fällen nicht, da zwischen einzelnen Projekten oft große Pausen liegen. 22 Prozent der Befragten arbeiten sogar für weniger als 20 Euro pro Stunde, obwohl die Empfehlung für selbständige Mediengestalter bei einem Einstiegsstundensatz von 45 Euro liegt.

Dennoch, etwa 69 Prozent der Freiberufler und Angestellten leben ohne staatliche Unterstützung, zum Beispiel weil sie einen Partner haben der sie finanziell stützt. Wenn Förderung in Anspruch genommen wird, ist diese in 33 Prozent der Fälle eine Filmförderung.

 

Altersarmut ist vorprogrammiert

Mehr als jeder Vierte der Befragten kann in seiner jetzigen Erwerbslage nicht für sein Alter vorsorgen. Fast die Hälfte kalkuliert mit einer Netto-Rente von weniger als 1000 Euro. Dass sie damit unter der momentanen Pfändungsgrenze von 1074 Euro liegen und später auf zusätzliche staatliche Hilfe angewiesen sind, liegt auf der Hand.

mehr...
 

<< zurück zum Inhaltsverzeichnis

 


Preisträger des ITFS 2015

 

Hier sind die Preisträger des ITFS 2015:

Internationaler Wettbewerb
Grand Prix
15.000 Euro, gestiftet vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart
„Le sens du toucher“ / “The Sense of Touch“
Frankreich 2014
Regie: Jean-Charles Mbotti Malolo
Produktion: Folimage Studio, La Fabrique Production, Nadasdy Film

 

Lotte Reiniger Förderpreis für Animationsfilm
10.000 Euro, gestiftet von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg
“The Bigger Picture”
Großbritannien 2013
Regie: Daisy Jacobs
Animation: Daisy Jacobs & Christophe Wilder
Produktion: NFTS – National Film and Television School

 

SWR-Publikumspreis
6.000 Euro
“One of a Kind”
Großbritannien 2014
Regie: Rok Predin
 

mehr...




<< zurück zum Inhaltsverzeichnis


Online Animation Library des ITFS

 

...noch bis zum 17. August

können Akkreditierte des Festivals ITFS 2015 mit ihren persönlichen Zugangsdaten auf den digitalen Animated Video Market zugreifen.

Die Filme stehen auf einer eigenen Internetseite für euren Besuch bereit.  Also nutzt diese Chance, eine riesen Auswahl an Trickfilmen des Trickfilmfestivals online anzusehen.

 

...wie jedes Jahr bis zu 3 Monate nach dem Festival.


mehr...
 

<< zurück zum Inhaltsverzeichnis


Stellenausschreibung des DIAF

 

10.7.2015

Stellenausschreibung

 

Kaufmännischer und organisatorischer Leiter

 

Das Deutsche Institut für Animationsfilm (DIAF e.V.) besteht seit 1993 als Sammlungs- und Informationsstätte zum historischen und aktuellen deutschen Animationsfilm. Die drei zentralen Aufgabenfelder bilden die Archivierung, Forschung und Präsentation. Öffentlich ist das DIAF e.V. durch regelmäßige Ausstellungen, Filmveranstaltungen, Festival- und Konferenzbeiträge sowie Publikationen auf nationaler und internationaler Ebene tätig und gilt auf diesen Ebenen als zentraler Ansprechpartner zum deutschen Animationsfilm.
Das Deutsche Institut für Animationsfilm sucht zum 01.01.2016 einen kaufmännischen und organisatorischen Leiter.

 

Hauptaufgaben sind:

- Führung des Instituts in kaufmännischer und organisatorischer Hinsicht an den 2 Standorten: Dresden, Kulturrathaus (Geschäftsstelle) und Dresden, Technische Sammlungen (Archiv/ Sammlungen)
- Projekt-, Veranstaltungs- und Ausstellungsplanung schwerpunktmäßig zum deutschen Animationsfilm

- Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern und Förderern, Einwerben von Drittmitteln, Kontakt zu Sponsoren

- Steuerung der Öffentlichkeitsarbeit und des Erscheinungsbildes des Instituts

- Organisation der Vereinsarbeit

mehr...



 
 


wie sieht dein ideales Festival aus?

 
THE FESTIVAL CHALLENGE
Milano Film Festival is launching an international challenge to collectively shape the ideal film festival.

This is a call open to everyone, with the aim to rethink the future of film festivals, to build the ideal and universal model that will emerge from the input of professionals, spectators and anyone who wants to take part in the challenge.


mehr...


<< zurück zum Inhaltsverzeichnis


Jour Fixe: Animation Lounge in Stuttgart



Nächster Termin:
13. Juli 2015 mit Animation-Lounge | Beginn: 19.00 Uhr
Die Animation Lounge am 13. Juli 2015 mit der Ludwigsburger Zeitland media & games GmbH dreht sich um „Hybrid Games: Analog meets Digital“. Dabei stehen exemplarisch internationale Spielentwicklungen wie "Infinity" und "Skylander" sowie die Konzeptionierung und Realisierung eigener Arbeiten von Zeitland wie "Das magische Museum", "King Arthur" sowie Games, die für Ravensburger tiptoi entwickelt wurden im Mittelpunkt. Beren Baumgartner von Zeitland wird dabei auch auf produktionsrelevante Fragen eingehen.
Immer wieder sind auch Verteter des SWR unter den Gästen des Jour Fixe.
 
 
 


Einladung zum 3. Trickfilmstammtisch Leipzig

 

Donnerstag, 30.Juli 2015 um 19:00 im Cafe Waldi

Rückblick auf 2.Trickfilmstammtisch


 

<< zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Cartoon Springboard – Bewerbung bis zum 7.September möglich


About Cartoon Springboard
A new pitching event totally dedicated to young talents in animation!
 
  • Dare to create! Propose your new animation project and enter the specialised market better prepared. Be part of the new generation!
  • Test and pitch your animation project in front of a panel of experts.
  • Get instant practical advice and guidance.
  • Learn about detailed budget costs and business plans, best practices, audience engagement, new partnerships…
  • Connect with today’s main buyers and producers.

– Find out more about the event in our Toolbox –

mehr...

 

<< zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Studie zur europäischen Animationsfilmbranche

 
Pressemitteilung:
Europäische Audiovisuelle Informationsstelle – Studie zur europäischen Animationsfilmbranche


Erste Ergebnisse der Studie zur Animationsfilmbranche in Europa in Annecy präsentiert

·     14,7 % der europäischen Kinobesuche entfielen 2014 auf Animationsfilme

·     Ein Fünftel der Kinobesuche für Animationsfilme in Europa entfällt auf europäische Produktionen

·     50 Animationsfilme wurden in Europa zwischen 2010 und 2014 im Jahresdurchschnitt produziert

·     300 Kinderkanäle haben ihren Sitz in der EU, und spezielle On-Demand-Angebote für Kinder sind auf dem Vormarsch

 

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle hat im Rahmen des MIFA-Workshops, den sie gemeinsam mit der Europäischen Kommission am 17. Juni 2015 organisiert hat, erste Ergebnisse der von Creative Europe finanzierten Studie „Mapping of the Animation Industry in Europe“ präsentiert.

 

Zur Vorstellung des Berichts Focus on Animation HIER ABRUFBAR der ersten Veröffentlichung im Rahmen dieses umfangreichen Forschungsprojekts, kamen etwa 150 MIFA-Teilnehmer. Die Präsentation übernahmen Marta Jiménez Pumares, Deirdre Kevin und Julio Talavera Milla von der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle.


Bei der Eröffnung der Konferenz heute morgen in Annecy erklärte Lucia Recalde: „Die Kultur- und die Kreativbranche sind ein wichtiger Wachstums- und Jobmotor in Europa. Es ist unsere Aufgabe, die Entwicklung dieser Branchen zu unterstützen, ihnen im digitalen Zeitalter zum Erfolg zu verhelfen und sicherzustellen, dass kulturelle Vielfalt im Zentrum unseres Handelns steht. 
 

Mapping the animation industry in Europe


Last Call
 
Dear colleague,
 
we kindly invite you to take some time and help us producing an accurate analysis of the current situation in the animation industry, touching upon important topics such as employment, production volumes and budgets. 
 
The more detailed your answers, especially on these three topics, the more this study will be useful for the policy makers to design the future strategies to support European animation.

mehr...

 


<< zurück zum Inhaltsverzeichnis
 
 

PICTOPLASMA ACADEMY 2015


Bewerbungsschluss: 16.Juli 2015
 

BRING YOUR CHARACTER DESIGN TO THE NEXT LEVEL

The Pictoplasma Academy is a new exciting programme for further education and exchange, suitable for anyone who wants to expand their practise in any field related to the creation of characters – whether as illustrators, animation filmmakers, fine artists, or graphic, fashion, and product designers. The 8-day intensive course, supervised by tutors Rilla Alexander and Nathan Jurevicius, is lead by a team of internationally acclaimed artists and professionals, who pass on their skills in insightful lectures and hands-on workshops right across the media spectrum.

mehr...

 
 

Call For Participation – DOK Hackathon Leipzig 2015

 
DOK Leipzig HackathonFor the 5th DOK Leipzig Net Lab, we are partnering with the Interactive Media Foundation and Netzdoku for what will be a life-changing event.

Register now to the DOK Hackathon Leipzig:

A 3-day workshop in which interactive projects with non-fiction character and strong artistic touch will be developed. Three days that will make you addict to working in a team at the intersection of documentary, animation and technology. Three focused days, carved out from your busy life, to tell one immersive story. Try it and you’ll get hooked.

 

We are looking for:
Storytellers, technologists, animators, graphic and web designers that are excited to push their creative limits to work on strong multimedia, interactive and immersive stories.


mehr...


<< zurück zum Inhaltsverzeichnis
 
 

Animation Studies - Summer School

 
Summer School at the Graduate Academy of the University of Tübingen, Germany
September 16th.-18th. 2015 I Evangelisches Stift


The summer school “Animation Studies” provides an interdisciplinary approach to research on animation. By bringing young and senior researchers from Media Studies, Computer Science, and Psychology together, we provide a platform for fruitful discussions where new (interdisciplinary) ideas on animation research can emerge.

mehr...


<< zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

Animate Project OPEN call for submissions


The deadline is: 11:00 (British Summer Time), Thursday 3 September 2015
 
Animate Projects and QUAD are pleased to announce an international call for Parts & Labour, the second Animate OPEN exhibition. We invite submissions of experimental single channel work that relate to the theme Parts & Labour: emphasising the craft – analogue and digital – of contemporary creative animation practice. The Animate OPEN will present work in a gallery, in cinemas and online.

mehr...
 

Hamburg Animation Award 2015


Die Preisträger:
 

Am 30. Juni 2015 wurde das Cinemaxx Dammtor erneut zum Treffpunkt des internationalen Animationsnachwuchses. In festlicher Atmosphäre wurden die besten Einreichungen aus den Ausbildungsstätten für Animation in aller Welt prämiert.

Von 340 Einreichungen aus 47 Ländern wählte die Jury folgende Preisträger aus:

1. Preis: The Moustache (Anni Oja, Turku Arts Academy, Finnland)
2. Preis: Fears (Nata Metlukh, Vancouver Film School, Kanada)
3. Preis: Duo (Guitty Mojabi, Dorian Lee, Laurent Moing u.a., Gobelins, Frankreich
Harald Siepermann Character Design Preis: Office Kingdom (Salvatore Centoducati, Centro Sperimentale di Cinematografia Turino, Italien)

Der Zuschauerpreis ging an Parrot Away von Mads Weidner (The Animation Workshop Viborg, Dänemark).

mehr...


<< zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

Call for Entries:


MONSTRA 2015 - Call for Entries for Feature Films, Short Films and TV Series, Children Films, Student Films and Super-Short Films

Tricky Women - ist das erste und einzige Animationsfilmfestival, das sich speziell dem Trickfilmschaffen von Frauen widmet.

DOK LEIPZIG 2015 - Last Call 13.Juli



<< zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

Rückblick auf die Kurzfilmpreisträger 2014 - eine kleine Auswertung


shortfilm.de:

Wie in den Jahren zuvor liefert das Kurzfilmmagazin shortfilm.den wieder einen Rückblick auf die Kurzfilmpreisträger des Vorjahres. Durch die Auswertung entsteht zwangsläufig eine Art Film-Hitparade. Ein solches Ranking kann selbstverständlich nicht zur Beurteilung der künstlerischen Qualität von Filmen herangezogen werden, gibt aber Auskunft über ihre Beliebtheit - gemessen an Voten von Fachjurys und in Publikumsabstimmungen. Letztlich sind dies Marktdaten. Der Umstand der Preisakkumulation lässt sich schwerlich als Ausdruck objektiver Qualitätsurteile interpretieren...

 

Beliebtester Film des Jahres 2014: "Wind"  Robert Löbel


mehr...



<< zurück zum Inhaltsverzeichnis

Willkommen in der AG Animationsfilm e.V.


Wir möchten unsere neuen Mitglieder herzlich willkommen heissen!
Markus Wende, Martin Melzer, Miriam Paesler, Martin Rahmlow


<< zurück zum Inhaltsverzeichnis

Copyright © 2015 AG Animationsfilm, All rights reserved.
unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp