Copy
Der D64-Ticker liefert den digitalpolitischen Überblick. Täglich.
share on Twitter Like Einen Euro ins Phrasenschwein! on Facebook
Email wird nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen.
Der Ticker kommt heute von @stadtnomadin

Einen Euro ins Phrasenschwein!

Der Ticker füttert heute das Phrasenschwein mit gern oder weniger gern gehörten Floskeln zur Digitalisierung - allerdings nur in den Headlines, die zugehörigen Meldungen darunter haben etwas mehr Gehalt. Habt ansonsten einen phrasenfreien Mittwoch!

"Vorreiter*innen der Digitalisierung"
Ursula von der Leyen stellt ihr neues Kommissionsteam vor. Besonders interessant ist für uns natürlich, wer in Zukunft in Europa vorwiegend die Digitalisierungsthemen mitgestaltet. Die neuen Kommissar*innen für Wettbewerb & Digitales, Binnenmarkt, Inneres, Justiz & Rechtsstaatlichkeit, Werte & Transparenz und Innovation & Jugend werden bei Netzpolitik.org genauer vorgestellt.

"Im Internet weiß man nie, wer am anderen Ende sitzt"
Am Telefon aber auch nicht. Das zeigte jetzt ein neues Beispiel eines "Fake President" Betrugsfalls. Mit Hilfe eines Deepfake Algorithmus hat ein*e Betrüger*in die Stimme eines Vorgesetzten nachgeahmt und einen Mitarbeiter so überzeugen können, über 200.000 Euro zu überweisen. Bisher kamen solche Betrugsfälle meist über gehackte Mails zustande.
Süddeutsche

"Künstliche Intelligenz eröffnet ganz neue Möglichkeiten"
Wenn es nach der GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) geht, dann sollen digitale Anwendungen und künstliche Intelligenz noch eine viel größere Rolle im Gesundheitswesen spielen. K.I. Anwendungen unterstützen Ärzt*innen beispielsweise bei der Erkennung von Tumoren und Hautkrebs, die Apple Watch kann Vorhofflimmern erkennen. Die technischen Möglichkeiten sind da, aber ethische Fragestellungen und eine Strategie zur Digitalisierung im Gesundheitswesen sind noch nicht geklärt.
Heise

"Dein digitaler Gesundheitsbegleiter"
Die digitale Frau von heute markiert ihre Menstruation nicht mehr mit einem roten Punkt im Kalender, sondern nutzt eine digitale Zyklus-Tracking App. Blöd nur, wenn die App sensible Daten ohne Erlaubnis an Facebook übermittelt, darunter beispielsweise Informationen über das Auftreten von Menstruationsbeschwerden oder wann die Nutzerin Sex hatte.
Privacy International

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum werden"
Das war es ohnehin noch nie und die allseits bekannten großen Plattformen sind auch nicht "das Internet". Die Vorsitzende von LOAD e.V., Ann-Cathrin Riedel, schreibt über Freiheit und Verantwortung im Netz, räumt mit dem Vorurteil auf, das Internet sei der "wilde Westen" und appelliert daran, das Leben in der digitalen Welt gut zu gestalten.
Politik & Kultur (S.31)
Der digitale Fortschritt braucht Deine Unterstützung!
Der D64-Ticker ist ein nicht-kommerzielles Angebot, den wir jeden Tag ehrenamtlich verfassen. Wenn unsere Impulse zu Themen wie VDS, Breitbandausbau, innovativer Start-Up-Förderung oder Datenpolitik für Dich wertvoll sind, kannst Du uns hier unterstützen.


#Meine5EUROfürD64

Termine

Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet Ihr in diesem Spreadsheet.
 
@d64eV
d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0

Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!