Copy
Der D64-Ticker liefert den digitalpolitischen Überblick. Täglich.
share on Twitter Like Im Dunkeln ist gut munkeln, aber nicht gut Flöhe fangen – der D64-Ticker on Facebook
Email wird nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen.
Der Ticker kommt heute von @plmarten.

Im Dunkeln ist gut munkeln, aber nicht gut Flöhe fangen

Wir leben in harten Zeiten: Trump im Weißen Haus, die Briten vor dem EU-Ausgang und in ganz Europa rechtspopulistische Parteien im Aufwind. Und dann übernahm gestern zu allem Überfluss auch noch eine Zombierobbe den Twitteraccount von Deutschlandfunk Nova

Keine Panik auf der Titanic
Plötzlich ist die Digitalisierung wieder hochgefährlich. Während sich Zeit Online im Zuge des Doxing-Skandals der Charakterisierung des 20-jährigen Hessen widmet (Bester Satz einer jeden Charakterisierung: "Was genau XY zu Z gebracht haben könnte, lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen, das müsste er selbst beantworten."), schlägt ein Bildungsforscher beim Tagesspiegel Alarm vor Smart Homes. Motherboard klärt auf, wie leicht ein Rechner von einem Botnetz infiziert wird. Dabei weiß ebenfalls der Tagesspiegel, dass die Maschine unser Schicksal ist. Und ich bleibe heute unter meiner Bettdecke.

Bereitet der Umsonst-Kultur ein Ende
Durch ihre vordergründigen Gratis-Angebote haben die großen Plattformen das Internet ruiniert, so Jaron Lanier im Interview mit dem Deutschlandfunk. Durch konstante Überwachung und Werbung sei das Netz heimtückisch und unmenschlich geworden. Deshalb fordert er die totale Kommerzialisierung des Internets: Es sollte für alles bezahlt werden, egal, ob jemand einfach Daten liefert oder eine Dienstleistung erbringt – und sei es ein erfolgreicher Facebook-Post.
 
Dark Social aka WhatsApp
Während sich das politische Berlin vor gut drei Jahren vor allem um Falschmeldungen auf Twitter und Facebook sorgte, verlagert sich der Fokus neuerdings auf Messengerdienste - allen voran WhatsApp. Die Süddeutsche liefert eine Chronik über den Aufstieg des "Dark Social". In Indien werden laut Wall Street Journal schon Forderungen stärker, die Verschlüsselung des Messengers aufzubrechen, um die Verbreitung von Falschmeldungen besser zu unterbinden und juristisch zu verfolgen. Wie die Welt berichtet, ist das bei manchen Nutzerinnen gar nicht mehr notwendig: Eine US-Amerikanerin bekam mit ihrer neuen Handynummer Zugang zu den Chats einer ihr völlig fremden Person.
Wir unterstützen die Initiative „Public Money? Public Code!“ und unterzeichnen den offenen Brief an Abgeordnete in ganz Europa. Open Source Software soll - wo möglich - für staatliche Stellen verpflichtend werden.
Die meisten wissen nicht, wie Facebook Ads funktionieren
Wüsstet ihr, wie ihr die Auswahl der Werbeanzeigen und eure eigene Kategorisierung in Werbegruppen bei Facebook beeinflussen könntet? 74% einer Pew Research Studie wussten es nicht. Wired liefert die Zusammenfassung sowie Handlungsempfehlungen.

Cyber-Abwehrzentrum++
Nach dem Doxing-Skandal soll nun ganz schnell das Cyberabwehrzentrum reformiert werden. Diese Reform wird zwar schon seit 2015 besprochen, doch was soll ich auch anderes von einem Unions-geführten Ministerium erwarten. Laut Süddeutsche sollen sich die Strukturen ds "Cyberabwehrzentrums plus" am GTAZ (Für Acronym-Junkies: kein Wu Tang Clan-Mitglied sondern das Gemeinsame Terrorismusabwehrzentrum) orientieren und ohne formale Führung Informationen austauschen sowie sich operativ besser vernetzen.

Toxic Masculinity
Seit langem wurde international nicht mehr so über eine Werbung diskutiert. Gilette befasst sich in seinem neuen Werbespot (YouTube) mit der Phrase "Boys will be boys" und meint: Irgendwann reicht es mal. Wie das im Internet ankommt? Neben drei mal so vielen Daumen nach unten listet der Tagesspiegel eine Reihe an Reaktionen.
Der digitale Fortschritt braucht Deine Unterstützung!
Der D64-Ticker ist ein nicht-kommerzielles Angebot, den wir jeden Tag ehrenamtlich verfassen. Wenn unsere Impulse zu Themen wie VDS, Breitbandausbau, innovativer Start-Up-Förderung oder Datenpolitik für Dich wertvoll sind, kannst Du uns hier unterstützen.


#Meine5EUROfürD64

Termine

Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet Ihr in diesem Spreadsheet.
@d64eV
d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0

Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!