Copy
Der D64-Ticker liefert den digitalpolitischen Überblick. Täglich. Im Browser ansehen.
Der Ticker kommt heute von @plmarten

Wenn das mit dem Tickern nicht klappt, werde ich Delivery Service Partner!

Der Mittwoch steht leider sehr stark im Zeichen von Facebook. Dickes Sorry! Zwischendurch gibt es außerdem noch einen Link zu einer kostenpflichtigen Reportage. Damit bewegen wir uns ganz bewusst gefährlich nah an den Rand vom gerade-noch-zumutbaren. Immerhin bleibt der Ticker weiterhin umsonst - und kostet euch höchstens Zeit und Nerven!
Digitale Verwaltung: Personenkennziffer
Das Innenministerium hat einen Gesetzentwurf für ein registerübergreifendes Identitätsmanagement erstellt. Laut dem von Netzpolitik.org geleakten Papier mit Stand Ende Juli soll die Steueridentifikationsnummer zur Personenkennziffer werden. Diese soll wiederum für einen virtuellen Zusammenschluss der Melderegister und zahlreicher anderer behördlicher Datenbanken genutzt werden. Heise fasst das Vorhaben zum vernetzten Register zusammen. Kosten: läppische 1 Milliarde Euro (die vermutlich direkt nach Bayern fließen).

Regulierung von Cyberwährung
Reuters berichtet, dass sich die Pläne der EU-Kommission für strenge Regulierungen von Krypotowährungen wie Facebooks Libra konkretisieren. Dazu zählt ein internes Papier u.a. organisatorische Vorschriften, Kapitalanforderungen und Regeln für den Umgang mit Interessenskonflikten sowie Vorgaben für die Verwahrung von Vermögenswerten und deren Investition.

Innovation: Facebook News
Yippie! Endlich bekommen wir auch von Facebook Nachrichten in einem extra dafür vorgesehenen Tab. Der Megakonzern ist zuversichtlich, dass sie "eng mit den Medienpartnern [...] zusammenarbeiten" werden, um noch mehr Geld zu verdienen. Heise erinnert in diesem Zusammenhang, dass zu diesen "ausgewählten Partnern" in den USA auch Breitbart gehörte. Nuf said.

Amazon macht sich (nicht) selbstständig
Der Tagesspiegel (Paid) berichtet in einer Reportage über den geplanten Start von Amazons eigenen Paketlieferanten in Deutschland. Allerdings gehören die gar nicht zu Amazon - trotz orangenem Lächeln auf der Dienstkleidung, vom Algorithmus vorgegebenen Lieferrouten und der vom Megawarenhaus zur Verfügung gestellten Ausstattung bis hin zum Lieferwagen. Vielmehr können Existenzgründer hier richtig durchstarten. Diese "Delivery Service Partner" müssen quasi nur ein Team zusammenstellen und dieses zusammenhalten. Amazon spricht von tollen Chancen, Bonuszahlungen, "fairen Löhne" und "angemessenen Arbeitszeiten". Erfahrungen aus den USA geben jedoch wenig Anlass für Eurphorie: Löhne wurden unpünktlich bezahlt, Schichten dauern bis zu 15 Stunden und wer sich beschwert, bekommt keine Routen mehr.

Wurde Tiktok zu gefährlich für Facebook?
Steckt womöglich Mark Zuckerberg hinter Trumps Plänen, Tiktok zu nationalisieren bzw. verbieten (whatever comes first)? Laut Golem soll der Facebook-Herrscher zumindest kräftig für dieses konsequente Vorgehen lobbyiert haben.
Teilen Teilen
Tweeten Tweeten
Mailen Mailen
Du hast interessante Links oder Veranstaltungen für uns?
Dann freuen wir uns über deinen Input. Du kannst unser Formular benutzen, uns eine E-Mail schreiben oder du markierst unseren Bot auf Twitter.
Wir sagen Danke!

Termine


27.08. - Liquid Tank #4 - Der Digitale Raum – ein Ort für anti-rassistischen Diskurs? - Speakendenquote nicht ermittelbar
28.08. - Politische Eröffnung gamescom - im Netz - Speakendenquote nicht ermittelbar
10.09. - Digitalisierung - Chancen für die sozial-ökologische Transformation - Aachen - 100% weiblich (eine Vortragende)
25.09. - Berliner Präventionstag: Digital Prevention – Gegen Hass und Gewalt im Netz - Berlin & im Netz - 56% weiblich, 44% männlich
09-12.11. - Nachhaltig Digital Jahreskonferenz - im Netz- Speakendenquote nicht ermittelbar
 
Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet Ihr in diesem Spreadsheet.
Ihr wollt D64 und den Ticker finanziell unterstützen?
AmazonSmile-Link PayPal-Link
Das Ende dieser Ausgabe naht!
 

Immer noch nicht genug von D64?
 

Bevor hier nur noch der langweilige Footer kommt nutzen wir die Gelegenheit um Dir zu sagen, dass in unserem Verein sich mittlerweile über 500 großartige Menschen für eine bessere Digitalpolitik engagieren. Möchtest Du mit dabei sein? Du kannst dich in einer unserer zahlreichen Arbeitsgemeinschaften einbringen, uns bei kreativen und aufmerksamkeitsstarken Kampagnen unterstützen oder auch Autor im glorreichen Tickerteam werden.
Und sofern Du kein Arschloch und/oder Nazi bist, bist Du bei uns ganz gleich ob jung, alt, Mann, Frau oder was immer Du sein möchtest, absolut herzlich Willkommen.
@D64eV @D64eV
@D64eV @D64eV
@D64eV @D64eV
d-64.org d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0

Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!