Copy
Der D64-Ticker liefert den digitalpolitischen Überblick. Täglich.
share on Twitter Like How Hard Did Aging Hit You? – der D64-Ticker on Facebook
Email wird nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen.
Der Ticker kommt heute von @plmarten.

How Hard Did Aging Hit You?

Gestern nahm ich zum ersten Mal Facebooks How Hard Did Aging Hit You Challenge wahr. "Ein tolles Projekt", dachte ich sofort, "so können sie ihren Algorithmus noch genauer trainieren." Ach ja: Bye bye Britain (now for real).

KI-Dividende
Ver.dis Lothar Schröder hat klare Vorstellungen, was wir alles nicht mit KI machen können sollen (Autonome Waffensysteme, automatisierte Überwachung, Social Scoring). Laut heise online ist er aber auch konstruktiv und schlägt gleich mal eine KI-Dividende vor, durch die „Effektivitätsgewinne, die mit KI erzielt werden, zugunsten einer Verkürzung der Arbeitszeit (…) genutzt werden.“ Außerdem solle eine Wertschöpfungsabgabe unsere Sozialversicherungen querfinanzieren. Das wären doch auch mal tolle Ideen für ein sozialdemokratisches Wahlprogramm…

WhatsApp: Das soziale Gefängnis
Jede zweite WhatsApp-Kinderfreizeitgruppe ist in Aufruhr. Nachdem der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber in dem gestern geteilten Interview auch den zu Facebook gehörenden Messenger für mangelnde Datensicherheit kritisierte (u.a. WAZ), gräbt das Handelsblatt Katarina Barleys Forderung aus dem letzten Sommer bei Zeit Online nach verpflichtender Interoperabilität für Messengerdienste aus der Rumpelkiste und bekommt nun den gleichen Vorschlag von Thomas Jarzombek. Da ist sich die GroKo ja schon fast einig!
Wir unterstützen die Initiative „Public Money? Public Code!“ und unterzeichnen den offenen Brief an Abgeordnete in ganz Europa. Open Source Software soll - wo möglich - für staatliche Stellen verpflichtend werden.
Warum kann ich den Bundestag nicht anstupsen?
Zeitgemäße Kommunikation findet auch auf den Kanälen der Plattform-Medien (Facebook, Instagram & Twitter) statt. Außer man spricht für den Bundestag. Laut der Welt ist Wolfgang Schäuble der Aufbau einer Redaktion, die diese Kanäle betreuen müsste, zu aufwendig und zu teuer. Meine Theprie: Sie haben insgeheim keine Lust auf die Vollpfosten mit roten Xen im Namen.
 
Kauft sich Facebook bald bessere Presse?
Nach Google will auch Facebook Geld in journalistische Projekte investieren. 300 Millionen Dollar sollen laut Gründerszene in Technologien und die Ausbildung von Lokalreporterinnen fließen.

Selbstständige Leibeigene
Die Hans-Böckler-Stiftung beauftragte eine Studie zu Foodora- und Deliveroo-Lieferantinnen (das sind die Radlerinnen in den farbigen Outfits) und stellte fest, dass die „Mikrounternehmerinnen“ – die die Firmen als Selbstständige bezeichnen - zwar gewisse Freiheiten wie Zeiteinteilung, Route und Geschwindigkeit haben. Allerdings werden diese Freiheiten dann doch wieder über die App kontrolliert, z.B. wenn „überlange Wartezeiten“ festgestellt werden. Auch über Vergütung wird „diszipliniert“. Also: Alles bleibt shice.     

Ist der Bagger gehackt, musste wieder hacken
Bergbaumaschinen, Kräne und andere Industriegeräte lassen sich laut golem relativ einfach fernsteuern oder durch einen DoS-Angriff unbenutzbar machen.

KI zum Kapieren
Gibt es eigentlich Lehrerinnen unter den Tickerabonnentinnen? Und müssen diese vielleicht sogar KI in der Schule erklären? Dann hat Fobizz euch einen Thread auf Twitter mit ganz vielen KI-Anwendungen zusammengestellt, die das Thema fassbar machen (sicher schon geteilt, aber immer wieder gut). Für alle anderen: Hilft auch mit Oma und Opa!
Der digitale Fortschritt braucht Deine Unterstützung!
Der D64-Ticker ist ein nicht-kommerzielles Angebot, den wir jeden Tag ehrenamtlich verfassen. Wenn unsere Impulse zu Themen wie VDS, Breitbandausbau, innovativer Start-Up-Förderung oder Datenpolitik für Dich wertvoll sind, kannst Du uns hier unterstützen.


#Meine5EUROfürD64

Termine

Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet Ihr in diesem Spreadsheet.
@d64eV
d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0

Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!