Copy
Der D64-Ticker liefert den digitalpolitischen Überblick. Täglich. Im Browser ansehen.
Der Ticker kommt heute von @Pausanias.

Sex is not the answer. Sex is the question and Yes is the answer!

Prolog

Die letzten Monate waren anstrengend: Pandemie, Deutscher Digitaler Rückstand in allen Schulen at its worst, und das nässende Ekzem von Ex-US-Präsident still keeps his small fingers on the trigger. Es geht auf Weihnachten zu. Ich hab gar keine Lust, bei heise-online was zu Uploadfiltern zu finden. Darum soll diese Vorweihnachtswoche im Zeichen der Liebe stehen*)! Ein bisschen Schwadronieren über die Liebe wird uns allen gut tun.

#2 - Sex

Oh, in welch glückseligen Zeiten wir leben! Noch 1989 musste Alexandra Powers in ihrer Rolle als Chris Noel in "Der Club der toten Dichter" als Frau auf einer Party völlig unmotiviert mitten im Feiertrubel auf einer Couch herumliegen, nur damit einer dieser privilegierten weißen Hoschis sie da "finden" und sich ihr ungefragt und unangemessen zu nähern. Heute gibt's zum Glück "Sex Education", eine der schönsten Utopien, die ich 2020 gesehen habe (ok, ich war bisschen spät dran). Was für eine unfassbar großartige Vorstellung, für die ich gar keine Worte finde: Es geht um Spaß und Erfüllung, alle kennen ihre eigenen Vorlieben, finden wahnsinnig schnell ein passendes Vokabular dafür und am Ende ist das Sprechen über Sex und das Haben von Sex eine ganz einfache und fröhliche Angelegenheit. Wenn diese Sache mit dem Sex so klar und schön wäre wie in "Sex Education", ich glaube, dann hätten wir auch weniger Hater in Social Media und vielleicht gar keinen Krieg mehr (hmm, naja... okee... mal nicht übertreiben).

Ohne die Diskussion und den Stand zum sexpositiven Feminismus vollständig zu kennen, haben die positiven Konnotationen mit Sex fernab von Schuld, Scham und Schande eine befreiende Wirkung. Eine Utopie, deren Grundlage Einvernehmlichkeit und Gewaltfreiheit ist, hat aber leider ja nur so mittel viel mit der Realität zu tun. Und doch ist es höchste Zeit, Vokabeln zu finden. Das im Deutschen gebräuchliche Wort "Erregung" hört sich ja eher nach Latte im Scheinwerferlicht unter den Augen eines weißbekittelten Ärzteteams an als nach einem schönen Gefühl. Is it just me, oder klingt das englische "arousal" irgendwie mehr danach, wie Sex und Verlangen sich anfühlen? "Sex und Verlangen", das sind doch alles Begriffe aus dem Biologieunterricht, ey.

Und da sind wir schon beim nächsten Aspekt: Sex Education, aber nicht als Netflix-Serie. Was gelehrt wird: Wo die Babys herkommen: "Dann dringt der Mann mit seinem Penis..." Was nicht gelehrt wird: Wie fühlt sich das an? Wo kann Mann noch so alles eindringen und wo und wie ist das schön? Wo also lernen die Heranwachsenden was über Sex statt über Fortpflanzung? Die Heranwachsenden sind deswegen schon immer selbst losgelaufen. Früher, so heißt es, seien es die Unterwäscheseiten im Otto-Katalog gewesen, ein bisschen Dr. Sommer in der Bravo und später Erika Berger im Privatfernsehen. Und wo heute Neuland ist, da ist Porno schon vor zehn Jahren gewesen. Also müssen wir der Realität ins Auge sehen: Pornographie stellt eine der meistverwendeten Quellen für Sex Education dar. Darüber sollte man mit Heranwachsenden dann wohl mal sprechen. Aber wie? Oh, in welch glückseligen Zeiten wir leben! There's help on the internet! thepornconversation.org stellt Materialien und Hilfestellungen bereit, mit denen sich dieser Realität begegnen lässt (statt sie einfach zu leugnen).

Aber was auch immer die Jugendlichen da gefunden haben, allen Quellen ist das rein visuelle gemeinsam. Dabei ist Sex in Ausübung ja normalerweise doch hauptsächlich eine haptische Angelegenheit. Somit kommen wir nun wieder auf das Fest der Liebe in Zeiten des Lockdowns zurück: Keine Verwandtenbesuche. Die Kinder glücklich vor der PS5 mit Noise-Cancellation-On-Ears. Da könnt Ihr der Haptik den Stellenwert zurückgeben, der ihr gebührt. Wer will schon immer nur reden über Sex?
Teilen Teilen
Tweeten Tweeten
Mailen Mailen
Du hast interessante Links oder Veranstaltungen für uns?
Dann freuen wir uns über deinen Input. Du kannst unser Formular benutzen, uns eine E-Mail schreiben oder du markierst unseren Bot auf Twitter.
Wir sagen Danke!

Termine


Uppsi, im Moment haben wir gar keine Veranstaltungen auf der Pfanne! Aber es ist ja auch Lockdown, ne?
 
Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet Ihr in diesem Spreadsheet.
Ihr wollt D64 und den Ticker finanziell unterstützen?
AmazonSmile-Link PayPal-Link
Das Ende dieser Ausgabe naht!
 

Immer noch nicht genug von D64?
 

Bevor hier nur noch der langweilige Footer kommt nutzen wir die Gelegenheit um Dir zu sagen, dass in unserem Verein sich mittlerweile über 500 großartige Menschen für eine bessere Digitalpolitik engagieren. Möchtest Du mit dabei sein? Du kannst dich in einer unserer zahlreichen Arbeitsgemeinschaften einbringen, uns bei kreativen und aufmerksamkeitsstarken Kampagnen unterstützen oder auch AutorIn im glorreichen Tickerteam werden.
@D64eV @D64eV
@D64eV @D64eV
@D64eV @D64eV
d-64.org d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0

Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!