Copy
Der D64-Ticker liefert den digitalpolitischen Überblick. Täglich. Im Browser ansehen.
Der Ticker kommt heute von @akaer

"Eine Dystopie, eine Utopie, und zwei Fazit, bitte!"

Dystopie: Laut einem einer britischen NGO zugespielten Ratsdokument will unsere BR im Rahmen ihrer EU-Ratspräsidentschaft die Mitgliedsländer dazu bringen, eine Erklärung gegen die Verschlüsselung von Kommunikation im Internet abzugeben - bzw. für eine Möglichkeit, Daten Geheimdiensten und Polizei unverschlüsselt zu liefern. "Die gemeinsame Linie aller Mitgliedstaaten soll Diensteanbieter unter Druck setzen, entsprechende Lösungen einzuführen." Und könnte den Anstoß für einen Legislativvorschlag geben, also zB eine Richtlinie die Internetfirmen zur Kooperation mit der EU zwingt. netzpolitik

Utopie: Gestern fand Teslas lang erwarteter Battery-Day statt, eine größtenteils virtuelle Veranstaltung. Viel Erwartung vorher heißt auch viel Berichterstattung nachher: Gewohnt interessiert und de-mysthifizierend geht heise an die Sache ran; golem geht mehr in die Tiefe, würdigt Teslas Ansatz der systematischen Optimierung aus allen Richtungen, legt den Finger aber auch in einige Wunden (wieviel nachhaltiger ist der Lithium-Abbau in Nevada tatsächlich?) und zeigt, wo Musk schlicht Quatsch erzählt hat.

Fazit 1: Vor einem Jahr hat die Bundesregierung ihre Blockchain-Strategie veröffentlicht, und die Bilanz ist laut Bitkom zufriedenstellend. Die meisten Massnahmen sind weit fortgeschritten oder wurden zumindest gestartet, nur sieben hängen noch im Limbus. Einen großen Kritkpunkt sieht Bitkom nach wie vor: Klare und verlässliche rechtliche Rahmenbedingungen fehlen weiterhin. t3n und für Details zu den Massnahmen bmwi

Fazit 2: Die Macher der deutschen Corona Warn App ziehen nach 100 Tagen eine Bilanz und loben sich ein klein bisschen selbst. Von außen kommt da ja meist nicht so viel. Zitiert wird auch ein irisches Forscherteam (weitere Quellen hierzu konnte ich leider nicht finden, schickt es mir gerne), das die deutsche App "unter Datenschutzaspekten technisch vielleicht die sauberste" Lösung sei. heise

No more ARRGH!: Typewise ist der Name einer App, die die klassische Tastaturstruktur aufbricht und einfacheres Tippen bei weniger Fehlern verspricht. Das ganze wurde vor ein paar Jahren sehr klein von zwei Schweizern gestartet, ist immer noch klein, aber erfolgreicher als andere, die versuchten die 150-Jahre-Tradition von QWERTZ/Y zu brechen. Warum? Unter anderem soll das Programm Häufigkeit den Vorrang vor Rechtschreibung geben, was für Mundart-Schreiber und Menschen mit schrägen Namen mal echt eine gute Nachricht wäre. brandeins
Alena Buyx hat klargemacht, was der Deutsche Ethikrat zum aktuellen Zeitpunkt von Immunitätsausweisen hält: nichts. Wer mehr in die Debatte einsteigen kann, kann sich zum Beispiel "d64 diskutiert" zum Digitalen Gesundheitszertifikat auf youtube ansehen.
Teilen Teilen
Tweeten Tweeten
Mailen Mailen
Du hast interessante Links oder Veranstaltungen für uns?
Dann freuen wir uns über deinen Input. Du kannst unser Formular benutzen, uns eine E-Mail schreiben oder du markierst unseren Bot auf Twitter.
Wir sagen Danke!

Termine

24.09. - Intelligenter durch die Krisen? Die grüne KI-Konferenz - im Netz - 90% weiblich, 10% männlich
25.09. - Berliner Präventionstag: Digital Prevention – Gegen Hass und Gewalt im Netz - Berlin & im Netz - 56% weiblich, 44% männlich
29.09. - Netzpolitisches Jubiläumsforum - "vor Ort" & im Netz - 43% weiblich, 57% männlich
06.-08.10. - University:Future Festival - im Netz - 54,7% weiblich, 41,6% männlich, 3,7% divers
14.10 - 15.10 - Unsere digitale Zukunft - SPD-Fraktion im Online-Dialog - im Netz - 54% weiblich, 46% männlich
23.10. - Zündfunk Netzkongress - im Netz - 60% weiblich, 40% männlich
09.-12.11. - Nachhaltig Digital Jahreskonferenz - im Netz - Speakendenquote nicht ermittelbar
Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet Ihr in diesem Spreadsheet.
Ihr wollt D64 und den Ticker finanziell unterstützen?
AmazonSmile-Link PayPal-Link
Das Ende dieser Ausgabe naht!
 

Immer noch nicht genug von D64?
 

Bevor hier nur noch der langweilige Footer kommt nutzen wir die Gelegenheit um Dir zu sagen, dass in unserem Verein sich mittlerweile über 500 großartige Menschen für eine bessere Digitalpolitik engagieren. Möchtest Du mit dabei sein? Du kannst dich in einer unserer zahlreichen Arbeitsgemeinschaften einbringen, uns bei kreativen und aufmerksamkeitsstarken Kampagnen unterstützen oder auch AutorIn im glorreichen Tickerteam werden.
@D64eV @D64eV
@D64eV @D64eV
@D64eV @D64eV
d-64.org d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0

Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!