Copy
Der D64-Ticker liefert den digitalpolitischen Überblick. Täglich.
share on Twitter Like Vive l'Europe! - der D64-Ticker on Facebook
Email wird nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen.
Der Ticker kommt heute von @plmarten

Vive l'Europe!

UvdL wurde gewählt. Sicherlich habt ihr dazu auch eine Eilmeldung bekommen oder den Tagesschau-Brennpunkt gesehen. Dennoch widmen wir uns (fast) ausschließlich den digitalpolitischen Ereignissen des gestrigen Tages.

Wie soll die eine neue e-Commerce-Richtlinie aussehen?
Kaum gewählt, gibt es Diskussionen um einen Absatz in UvdLs Agenda für Europa für ein neues Digitale-Dienste-Gesetz, dass Haftungs- und Sicherheitsregeln für digitale Plattformen, Dienste und Produkte erweitern soll. Netzpolitik.org leakte in diesem Zusammenhang bereits ein Arbeitspapier für eine neue e-Commerce-Richtlinie und meint, dass das Notice-&-Takedown-Prinzip unter Beschuss geraten könnte. Spiegel Online empfiehlt daher allen, die schlussendlich gegen Artikel 13 protestierten, diese Verhandlungen genau im Blick zu behalten.

Braucht Dänemark einen InfluencerÏn-Kodex?
Die dänische Bildungsministerin fordert medienethische Regeln für BetreiberÏnnen von Social-Media-Seiten (aka InfluencerÏnnen), die "redakteursähnliche Verantwortung" haben. Die Stuttgarter Zeitung fasst es so zusammen: InfluencerÏnnen sollen unter den Pressekodex fallen.

Verhielt sich Amazon wettbewerbswidrig?
Die EU Kommission möchte anscheinend noch im Juli ein offizielles Verfahren wegen möglichen wettbewerbswidrigen Verhaltens gegen Amazon einleiten, berichtet t3n. Dem Giganten wird vorgeworfen, die ihm vorliegenden Daten über die Verkäufe der HändlerÏnnen auf seiner Marketplace-Plattform zum Unterbieten der angebotenen Preise genutzt zu haben.

Kann Facebooks Kryptowährung überzeugen?
Der Widerstand gegen Facebooks Kryptowährung Libra wächst weltweit. Der Konzern versucht laut Golem und Spiegel Online im US Senat zu beschwichtigen und macht neue Versprechungen: Libra konkurriere nicht mit nationalen Währungen und werde gängiger Aufsicht zum Beispiel gegen Geldwäsche unterworfen sein. Finanzminister Olaf Scholz bleibt dennoch skeptisch: "Die Herausgabe einer Währung gehört nicht in die Hände eines Privatunternehmens, denn sie ist ein Kernelement staatlicher Souveränität."

Verstößt Telekoms Stream-On gegen Netzneutralität?
Die Deutsche Telekom darf ihr "StreamOn" für Mobilfunktarife in der bisherigen Form nicht weiter anbieten, da es gegen das Gebot der Netzneutralität verstoße. Heise Online sieht die Telekom nun zum Handeln gezwungen.

Verhielt sich Google verräterisch?
Weil der PayPal-Gründer Peter Thiel Google vorwirft, mit der chinesischen Regierung zusammenzuarbeiten, kündigt Donald Trump auf Twitter eine Untersuchung an. Thiel warf dem Konzern kaut Handelsblatt "scheinbar verräterisches Verhalten" vor. Also, wenn Peter Thiel so etwas sagt, dann muss da ja was dran sein...
Der digitale Fortschritt braucht Deine Unterstützung!
Der D64-Ticker ist ein nicht-kommerzielles Angebot, den wir jeden Tag ehrenamtlich verfassen. Wenn unsere Impulse zu Themen wie VDS, Breitbandausbau, innovativer Start-Up-Förderung oder Datenpolitik für Dich wertvoll sind, kannst Du uns hier unterstützen.


#Meine5EUROfürD64

Termine

Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet Ihr in diesem Spreadsheet.
@d64eV
d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0

Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!