Copy
Der D64-Ticker liefert den digitalpolitischen Überblick. Täglich.
share on Twitter Like How dare you! on Facebook
Email wird nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen.
Der Ticker kommt heute von @Pausanias.

Kruzifix, embrace the Change, sog I!

Diversity in Business: Die Wirtschaftseliten stammen ja, mit Ausnahme von mir jetzt, zu weiten Teilen aus den Top-Unis weltweit, Harvard zum Beispiel. Und die Wirtschaftseliten sind, mich eingeschlossen, hauptsächlich männlich und weiß. Themen wie Carearbeit oder Familienplanung finden in diesen Kreisen nicht statt. Deswegen ist ja alles so shice.
marker.medium.com

Rechte Arschlöcher: Eigentlich sind die Kommunikationsstrategien von rechten Arschlöchern ja beinahe banal, aber dennoch offenbar erschreckend erfolgreich. Wie also umgehen mit rechten Arschlöchern? "Nicht mit ihnen, sondern über sie reden", schlägt die Soziologin Franziska Schutzbach vor.
spiegel.de

Deutscher Digitaler Rückstand (DDR): Deutschland soll "weltweit führender KI-Standort" werden, sagt die beste Bildungsministerin, die wir seit Rücktritt der Traumbundesdatenschutzbeauftragten Vosshoff unser eigen nennen. Etwas mehr Intelligenz, egal welcher Machart auch immer, täte dem Land sicher gut, wenn wir das mal am Beispiel der Wortgewalt eines kurz vor der Verhaftung stehenden Fler beurteilen möchten. Aber, liebe Schildbürger*innen, ich frage mich: Wie soll das gehen? Unsere Kinder sind seit Jahrzehnten ausschließlich im Halten von Kreide und Stiften geschult, Streamingservices reißen beim Überqueren der deutschen Grenze landeinwärts ab, Andreas B. Scheuer ist immer noch Minister und deutsche Wagniskapitalgeber (aus gutem Grund nicht gegendert) verfügen nicht einmal über die Fähigkeit, die Bedeutung des Begriffs "Wagnis" zu ergoogeln. Hau mir auf's Geweih, aber ich glaub, das wird nichts.
tagesschau.de
 
"This is all wrong. I shouldn’t be up here. I should be back in school on the other side of the ocean. Yet you all come to us young people for hope. How dare you."
Greta Thunberg will keine Hoffnung, sondern Taten, right here, right now.

Foto: Anders HellbergCC BY-SA 4.0.
Künstliche Intelligenz: Andernorts sind sie mit der KI schon so weit, dass sich die Kapazitätsanforderungen schon auf das Design der Hardware niederschlagen. "Neuromorphic chips" sollen tatsächlich so etwas wie Künstliche Intelligenz ermöglichen, also Intelligenz im Sinne von "mehr als nur ein bisschen Automatisierung".
venturebeat.com

Großorganisationen: An diesem Artikel hier kann man die Denke, das Vorgehen und die Hilflosigkeit großer etablierter Organisationen ablesen, wenn es um das Thema Digitalisierung geht. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz IKRK (I fuckin' love diese Abkürzung aus lautmalerischen Gründen!) beschäftigt weltweit 19.000 Mitarbeiter*innen in 80 Ländern. Für konkrete Verbesserungsideen verwendet man dort auf absehbare Zeit sicherheitshalber lieber erstmal Konjunktive ("Zukünftig könnten beispielsweise die bekannten weißen Land Rover des IKRK trackbar gemacht werden" - jeder shice E-Scooter auf den Fußwegen von Schwarzrheindorf ist TRACKBAR, HERRJE! Es ist 2019!), man schmeißt völlig stift- und kreideausgebildet ein paar Buzzwords ("IoT") durch die Gegend und kommt schließlich SICHERHEITSGETRIEBEN zur Conclusio, dass eigentlich alles viel zu gefährlich ist: "Die Daten, die wir über Individuen sammeln, können Leben retten - oder aber in Gefahr bringen, wenn wir unserer Pflicht nicht nachkommen, sie sicher zu speichern," sagt Charlotte Lindsey-Curtet. Schüss, sagt der Bottroper in mir, ich mach jetz künstliche Intelligenz mit Fler!
cio.de

36C3: Ok, ist noch bissi hin, aber: Ihr könnt Euch schon mal was wünschen - also Themen für den den 36C3. Hier ist das Formular zum ankreuzen.
content.events.ccc.de
Am 30. September ab 19:00 ist D64 Female Footprints zu Gast bei dem Berliner Startup Civey (Citizen + Survey). Gründerin Janina Mütze wird davon berichten, wie sie mit ihrem auf Machine Learning basierenden Umfragetool den Markt- und Meinungsforschungsmarkt schocken, und wie das so war und ist mit dem gründen. Mehr Infos und Anmeldung auf der Webseite von D64.
Der digitale Fortschritt braucht Deine Unterstützung!
Der D64-Ticker ist ein nicht-kommerzielles Angebot, den wir jeden Tag ehrenamtlich verfassen. Wenn unsere Impulse zu Themen wie VDS, Breitbandausbau, innovativer Start-Up-Förderung oder Datenpolitik für Dich wertvoll sind, kannst Du uns hier unterstützen.


#Meine5EUROfürD64

Termine

Hinweis: Wir haben die Quoten von Vortragenden der Veranstaltungen manuell gezählt. Basis dafür sind die von den Veranstaltenden veröffentlichten Programme oder Speakenden-Listen. Wir zählen pro Veranstaltung jeden Kopf genau einmal, also auch dann nur einmal, wenn dieselbe Person mehrfach spricht. Details dazu findet Ihr in diesem Spreadsheet.
 
@d64eV
d-64.org
Die Werke bzw. Inhalte von D64 stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-SA 3.0

Alle hier genannten Quellen wurden sorgfältig recherchiert und ausgewählt. Fehler können trotzdem vorkommen, diese bitten wir zu entschuldigen!