Letzte Tage
Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde
in der Barfüsserkirche bis 04.03.2018

Sie haben noch bis zum 4. März Zeit, um die Ausstellung «Aufgetaucht» in der Barfüsserkirche zu besuchen. Die Schau lässt in eine Welt eintauchen, die unter der Wasseroberfläche verborgen bleibt. Jahrmillionen alt oder aus der aktuellen «Ryybutzete» geben die Wasserfunde einen ungewöhnlichen Einblick in die Stadtgeschichte. Weiterlesen

Aus dem HMB-Blog

EINTAUCHEN MIT URS VOGELBACHER

«Urs vom Haafebeggi 1» ist ein alter Seebär, wenn es um die Basler Rheinschifffahrt geht. Bereits mit vier Jahren, als er mehrere Wochen im Spitalbett lag, packte ihn den Schifffahrtsvirus. Denn ausser den Spitalbesuchen waren die vorbeifahrenden Schiffe die einzige Unterhaltung für Urs. Er freute sich jedes Mal, wenn er das Brummen eines Schiffdiesels hörte und danach das Schiff hinter den Fensterscheiben entdeckte. Seither hat ihn die Schifffahrt nie mehr losgelassen. 

Im Blogbeitrag berichtet Urs Vogelbacher über die Anfänge der Basler Rheinschifffahrt und erinnert sich an so manches Ding, das erst ab- und später wieder aufgetaucht ist. Weiterlesen
 

BARFÜSSERKIRCHE

Letzte Tag: Sonderausstellung

Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde

Mi 14.02. 12:30 Uhr FÜHRUNG Liebe und andere Schicksalsschläge. Von Minne, Wild Leuten und anderen amourösen Vorkommnissen
Mit Thomas Hofmeier
Mi 28.02. 12:30 Uhr LETZTE FÜHRUNG Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde
Mit Pia Kamber

Barfüsserkirche, Barfüsserplatz 7
Di–So 10–17 Uhr, Montag geschlossen, 19.–21.2. (Fasnacht) geschlossen

MUSIKMUSEUM

So 25.02. 11:00 Uhr FAMILIENFÜHRUNG Höre und staune! - Töne und Geschichten aus der Welt der Saiteninstrumente. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.
Mit Christine Erb

Im Lohnhof 9
Mi–So 11–17 Uhr, Montag und Dienstag geschlossen, 19.–21.2. (Fasnacht) geschlossen

HAUS ZUM KIRSCHGARTEN

Kabinettausstellung

Die Marmorportraits der Knaben Burckhardt von Ferdinand Schlöth

Elisabethenstrasse 27
Mi–So 11–17 Uhr, Montag und Dienstag geschlossen, 19.–27.2. geschlossen

Zum vollständigen Programm gelangen Sie hier.