Copy
Herzlich willkommen zum projetzt-Newsletter!
projetzt - Raum für Entwicklung

Liebe Freundinnen und Freunde von projetzt,


die Weihnachtszeit naht und damit der unausweichliche Übergang in ein neues Jahr. Die dunkle, kalte Jahreszeit heißt uns nach Innen zu gehen und uns auf das zu besinnen, was wirklich zählt. Wir blicken zurück auf das, was war und fragen uns, was kommen mag.

Wie so oft im Leben geht es auch darum innerlich Abschied zu nehmen von manch Liebgewonnenem, Schönem wie Schwerem, und mutig aufzubrechen in das Neue, noch Unbekannte hinein.

Das ist der Weg, den wir auf dem Pfad des Unique Self Erwachens täglich auf's Neue gehen, wollen wir nicht in der Ego-Kontraktion stecken bleiben. Und so gibt es auch für mich immer wieder neue Herausforderungen.

Oft spricht mir Anais Nin aus dem Herzen, wenn sie sagt: „Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.“

Ich habe eine kleine Video-Präsentation zum Thema Unique Self & die Evolution der Liebe erstellt, die hoffentlich einen kleinen Einblick ins Thema gibt. Auch eine Übung ist dabei.

Mich einfach so vor meine Web-Kamera zu setzen und diese Präsentation zu halten, das erforderte doch etwas Mut. Und ich habe dabei so einiges gelernt.



Im Januar/Februar gibt es dann gleich zwei Veranstaltungen, bei denen man in diese Arbeit einsteigen oder sie vertiefen kann. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns bei einer dieser Gelegenheiten (wieder) begegnen würden.

 

NEU:

 

Unique Self & die Evolution der Liebe vom 20. bis 22. Februar 2015 in Essen


Was, wenn es möglich wäre, den Vorrat an Liebe in uns anzuzapfen und zu lernen in jeder Situation vollkommen zu lieben? Das ist es, worum es an diesem Wochenende geht. Wir begeben uns auf den Weg der “outrageous lovers”—der unbeschreiblich Liebenden.

Mehr Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung gibt es hier.

Anlässlich des kommenden Weihnachtsfestes haben wir den Frühbucher-Rabatt bis zum 26.12. verlängert. Vielleicht ja auch ein schönes Weihnachtsgeschenk, das länger nachhält als so manches andere...

Und wer noch mehr Infos braucht, hier nochmal die Video-Präsentation zum Thema.

 

Special IMove zu "Unique Self Awakening" und Treffen der Übersetzungsgruppe in Berlin vom 16. bis 18. Januar 2015


Für die Gruppe der jungen Integralen in Deutschland IMove biete ich im Rahmen einer Special IMove Veranstaltung in Berlin ein Dharma- und Praxiswochenende an. Anders als sonst ist diese Veranstaltung auch für über 35-Jährige offen, insbesondere wenn sie an der Mitarbeit an der Übersetzungsgruppe für das Unique Self Buch interessiert sind.

Weitere Infos und Anmeldung auf dieser Facebook-Seite.

Aus dem Text der Seite:

Liebe Alle, Liebes All,

Wir laden euch ein für ein ganz spezielles IMOVE. Wir wollen mit euch die Lehre des Authentischen EINZIGARTIGEN SELBST (UNIQUE SELF) kennen lernen, praktizieren, erfahren und zu unserem IMOVE Schatz hinzufügen.

ALLGEMEINES&INHALTLICHES

Wir haben schon in der Vergangenheit ein wenig damit experimentiert und diesen Strang immer als wichtigen Teil unseres dynamischen Kanons progressiver Spiritualität betrachtet.

Jetzt haben wir die Möglichkeit, direkt mit Kerstin Tuschik in die TiefenWeitenHöhen dieses Teachings einzusteigen.

Kerstin Tuschik ist eine spirituelle Lehrerin, eine direkte Schülerin von Marc Gafni, führende Mitarbeiterin im Center for Integral Wisdom und seit längerem eine gute Freundin. Ausserdem noch viel viel mehr.

Sie ist ein wunderbarer Mensch sowie eine wunderbare Lehrerin. Die Möglichkeit, das Unique Self Teaching, bei dessen Kursen man unter ein paar hundert Euro oder Dollar für ein WE nicht andocken kann, im IMOVE Rahmen für Junge Menschen zu ermöglichen, ist einmalig.

Die Lehre des Unique Self, die in oberflächlicher Form in den letzten Jahren überall aufgenommen und nirgends ernsthaft verstanden wurde - das Wiederholen von Wörtern macht noch keine authentische Transmission - geht weit über das hinaus, was man im oberflächlichen Sinne als authentisch Sein, Einzigartig sein, individuell Sein bezeichnet.

Sie kann östliche Spiritualität des Seins, des Nichts und der Nondualität und westliche Spiritualität des Werdens und der Einzigartigen Individualität und der Unendlichkeit der eigenen kreativen Entfaltung auf einer neuen Ebene als eine Einheit sehen, ergreifen, in die Praxis bringen und leben.


Zur Seite...

 

Meine Reise im November:
Success 3.0 Summit und Esalen


Von Ende Oktober bis Ende November war ich in Kalifornien und Colorado unterwegs.

Zunächst ging es nach Boulder/Colorado zum Success 3.0 Summit, eine Konferenz mit über 40 hochkarätigen Rednerinnen und Rednern, die vom Center for Integral Wisdom initiiert und geleitet wurde und zum Ziel hatte, das, was wir unter Erfolg verstehen, neu zu definieren.

Eine auf 350 begrenzte Teilnehmerschar, ergänzt durch etliche Tagesgäste am ersten Tag, nahmen aktiv teil, während gleichzeitig viele hunderte Menschen das Event via Livestream verfolgten. Die Wogen der Begeisterung waren auch im virtuellen Raum mit Tausenden von Tweets weithin zu vernehmen.

Dabei hat mich insbesondere berührt zu erleben, wie so manches aus dem Unique Self Teaching in den Mainstream hinein transportiert wurde.

Hier ein Blog-Post, den ich zum Thema verfasst habe: Success 3.0 and Second Simplicity: Unique Self Dharma Goes Mainstream.

Im Anschluss bin ich dann in Kalifornien herumgereist, habe Freunde in San Francisco, Fairfax und Los Angeles besucht und bin an der Küste entlang nach Esalen gefahren, um am World Spirituality Retreat mit Sally Kempton und Marc Gafni teilzunehmen.

Über meine Erlebnisse dort habe ich eine Blog-Reihe verfasst: Esalen 2014: An Outrageous Love Story in 4 Acts.

Eine wunderschöne Weihnachtszeit wünsche ich Ihnen/euch sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Ich würde mich freuen, wenn wir uns im Neuen Jahr einmal wiedersehen oder kennenlernen würden und verbleibe bis dahin

mit herzlichen Grüßen
Kerstin Zohar


Kerstin Zohar Tuschik
Fon: +49 7276 91 360 81
Mobil NEU: +49 157 380 98 389
 

Aktuelle Termine:


16.-18. Januar 2015:

Special IMove zu Unique Self Awakening und Treffen der Übersetzungsgruppe in Berlin

Für die Gruppe der jungen Integralen in Deutschland IMove biete ich im Rahmen einer Special IMove Veranstaltung in Berlin ein Dharma- und Praxiswochenende an. Anders als sonst ist diese Veranstaltung auch für über 35 Jährige offen, insbesondere wenn sie an der Mitarbeit an der Übersetzungsgruppe für das Unique Self Buch interessiert sind.

Weitere Infos auf dieser Facebook-Seite.


20.-22. Februar 2015:

Unique Self und die Evolution der Liebe in Essen

Was, wenn es möglich wäre, den Vorrat an Liebe in uns anzuzapfen und zu lernen in jeder Situation vollkommen zu lieben? Das ist es, worum es an diesem Wochenende geht. Wir begeben uns auf den Weg der “outrageous lovers”—der unbeschreiblich Liebenden.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte dieser Webseite.
 

Unterstützung gesucht:

Späteinstieg in die Online Unique Self Studien-, Übersetzungs- und Praxisgruppe noch möglich

Die intensive Studiengruppe rund um die Kollektivübersetzung des Buches Your Unique Self von Dr. Marc Gafni ist gestartet. Ein Einstieg ist jedoch noch möglich.

Vorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich, wohl aber aufrichtiges Interesse an einem intensiven Studium und vorher die Teilnahme an einem Unique Self Seminar oder Live-Treffen der Gruppe (Gelegenheiten dazu, siehe oben).

Doch auch andere Arten der Unterstützung sind willkommen: von der finanziellen Förderung, um der Gruppe Live-Treffen zu ermöglichen, über das Probelesen einzelner Passagen, bis hin zum Bekanntmachen des Projekts über Social Media kann die Unterstützung gehen.

Die Möglichkeiten können wir gern in einem persönlichen Gespräch erörtern.

Bei Interesse bitte bei Kerstin Tuschik melden.
 

Haben Sie Interesse an einem Unique Self Seminar in Ihrer Gegend?

Dann lassen Sie uns gemeinsam schauen, wie wir das möglich machen.

Aktuelle Termine finden Sie hier.


Transformativer Unique Self Dialog

Unique Self und Eros sind keine netten Konzepte oder Schlagworte, mit denen wir unser Vokabular aufbessern. Es handelt sich vielmehr um Realisationen, die verkörpert und im Alltag gelebt werden wollen.

Ein transformativer Dialog, der auf dem Unique Self und Eros Dharma basiert, ist eine Mischung aus Coaching, generativem Dialog und Praxiselementen, die in dem Prozess unterstützen will und kann, immer mehr des eigenen Unique Self im Alltag zu verkörpern.

Mehr Informationen gibt es hier. Vereinbaren Sie gern ein ca. 1/2stündiges kostenloses Erstgespräch per Videokonferenz.
 
Facebook: World Spirituality Europe
Google Plus: Kerstin Zohar Tuschik
LinkedIn: Kerstin Tuschik
Facebook: projetzt - Raum für Entwicklung
Webseite projetzt
Email Kerstin Tuschik
Facebook Kerstin Tuschik
Website Center for Integral Wisdom
Share
Tweet
Forward
+1
Share
Copyright © 2014 projetzt, Alle Rechte vorbehalten.

Sich aus dieser Liste austragen  

Email Marketing Powered by Mailchimp